Symbolbild: Schach

Erstes Rostocker Mädchenschachprojekt

An den nächsten Freitagen im März lädt der Rostocker Schachverein Think Rochade SC HRO alle interessierten Mädchen im Alter von 6-18 Jahren zum ersten Rostocker Mädchenschachprojekt ein. Es spielt keine Rolle, ob die Mädchen bereits Schach spielen können oder in das königliche Spiel einmal hineinschnuppern wollen. Langfristig werden dann die weiteren Termine mit den interessierten Mädchen abgestimmt.

  • Die Teilnehmerzahl ist zunächst auf 20 Mädchen begrenzt.
  • Beginn ist ab dem 15.3.2019 jeweils ab 15:00 Uhr, Treffpunkt ist die Glasaula im Schulcampus in Rostock Evershagen, Thomas-Morus-Straße 1-3.
  • Auch Kinder, die erst zu einer späteren Uhrzeit teilnehmen wollen, können sich an der Schule einfinden und an dem Projekt teilnehmen.

Zwei erfahrene Schachspielerinnen des Vereins werden sich vornehmlich um die Betreuung kümmern und den Mädchen helfen, das Schachspiel zu erlernen und sich im Schachspiel weiter zu entwickeln.

Warum ein Rostocker Mädchenschachprojekt?

Schach ist in Deutschland sehr beliebt, allerdings liegt die Mädchenquote noch unterhalb derer des Boxens, bei etwa 13 Prozent. Schaut man noch ein einige Jahre weiter, so sinkt die Quote bei den Frauen im Schachspiel sogar bis auf 4 Prozent nach allgemeinen statistischen Angaben.

Gerade in und um Rostock möchte der Schachverein Think Rochade SC HRO dies ändern und bei möglichst vielen Mädchen das Interesse für das königliche Spiel wecken.

Viele Studien zeigen, dass Schach hilfreich beim Lernen, der Konzentrationsfähigkeit und dem logischen Denken ist. Daneben macht es besonders viel Spaß, mit anderen Mädchen zusammen Schach zu lernen und gegebenenfalls auch an Wettkämpfen teilzunehmen.

Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite des Vereins:

https://tr.sc-hro.de/sites/default/files/Mädchenschachprojekt Flyer.pdf

https://tr.sc-hro.de/

Text: Christian Joachim / Think Rochade SC HRO