SEAWOLVES reisen zum Deutschen Meister

Am 10. Spieltag der easyCredit Basketball Basketball stehen die ROSTOCK SEAWOLVES vor einer gro├čen Herausforderung, sie sind zu Gast beim Deutschen Meister und aktuellen Tabellenf├╝hrer ratiopharm ulm. Die ├ťbertragung am 1. Advent beginnt um 15:15 Uhr auf DYN, Sprungball ist um 15:30 Uhr. Michael K├Ârner kommentiert die Begegnung.

In der BBL hatten die Donaust├Ądter in dieser Spielzeit bisher nur einmal das Nachsehen (70:99 gegen Ludwigsburg). Dem gegen├╝ber stehen acht Siege, darunter u.a. gegen Chemnitz (90:85) oder Berlin (100:88). Die SEAWOLVES hingegen belegen nach neun Spieltagen den 13. Tabellenplatz. Die 83:93-Ausw├Ąrtsniederlage am Dienstag in Bamberg war die f├╝nfte der laufenden Saison. Bisher sind die W├Âlfe in fremdem Revier noch sieglos.

Ob die Negativserie enden wird, entscheidet sich am Sonntag. Nach der R├╝ckreise aus Bamberg steht f├╝r die SEAWOLVES am Donnerstag und Freitag die Vorbereitung im Trainingszentrum Bargeshagen auf dem Programm. Am Sonnabend startet das Rudel Richtung S├╝den.

Neben Mike Smith, der sich nach seiner Fu├čverletzung im Aufbau- bzw. Individualtraining befindet, steht hinter dem Einsatz von Tyler Nelson ein kleines Fragezeichen. Der US-Guard hatte im Spiel bei den Bamberg Baskets einen Schlag aufs Knie bekommen; sein Einsatz in der M├╝nsterstadt ist fraglich.

Basketball auf Sporthallenboden
Symbolbild

Im ausgeglichenen Ulmer Kollektiv, das die Liga mit 23,4 Assists pro Partie anf├╝hrt, erzielen sechs Akteure regelm├Ą├čig mindestens zw├Âlf Z├Ąhler im Schnitt. Topscorer der Ulmer ist Karim Jallow (16,4 Punkte pro Spiel), gefolgt vom US-Duo Trevion Williams (14,4 PpS, 7,4 Rebounds) und Shooting Guard Dakota Mathias (14,1 PpS, 38,1% 3FG).

ÔÇťUlm ist eine sehr gute Mannschaft. Dass sie bisher nur ein Spiel in der Liga verloren haben, beschreibt nicht nur das Programm, sondern auch die aktuelle Situation sehr gut. Sie haben den Kern gehalten und sind sehr tief besetzt. Sie fighten unglaublich defensiv und bauen hohen Druck auf, den sie in schnelle Offensive umm├╝nzen. In allen Bereichen verf├╝gen sie ├╝ber eine beeindruckende Qualit├Ąt. Insofern stehen wir vor einer sehr schwierigen AufgabeÔÇŁ, sagt SEAWOLVES-Coach Christian Held. ÔÇťGegen Bamberg haben wir uns trotz der guten Entwicklung der letzten Wochen einen Schritt nach hinten entwickelt, insbesondere im Rebounding und in der Verteidigung. Jetzt werden wir alles daran setzen, zur├╝ck in die Spur zu kommen, um an die Entwicklung vor dem Bamberg-Spiel anzukn├╝pfen. Die Mannschaft ist sich dessen bewusst; wir arbeiten sehr hart daran. Wir m├╝ssen und werden uns tagt├Ąglich weiter entwickeln.ÔÇŁ

In der vergangenen Saison gewannen beide Teams ihre Heimspiele gegeneinander. Die SEAWOLVES besiegten die Ulmer in ihrer BBL-Premiere am 9. Oktober mit 85:80. Im Ulm unterlagen die W├Âlfe mit 85:116.

Nach oben scrollen