Landessportbund und Partner zeichnen 22 Preisträger aus

Heute um 14.00 Uhr war es endlich soweit. Der LSB M-V e.V. lüftete das Geheimnis um die Sieger des 4. landesweiten Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbes. 22 Preisträger der 1.-3. Plätze waren mit 75 Personen der Einladung zur Auszeichnungsveranstaltung nach Ivenack gefolgt: 6 Sportvereine in 2 Kategorien, 13 Schulen in 5 Kategorien und 3 Stadt- und Kreissportbünde.

„Wir freuen uns sehr, dass wir erstmals auch eine Förderschule zur Ehrung einladen konnten. Gelebte Integration auch durch das Deutsche Sportabzeichen! Allen Preisträgern sagen wir DANKE für ihr beispielhaftes Engagement in diesem Thema! Geldprämien des Ostdeutschen Sparkassenverbandes und Ehrenurkunden des LSB M-V mit kleinen Erinnerungspräsenten sollen dafür Ausdruck sein.“ Herzliche Worte zur Begrüßung fanden Peter Siebken, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin und Vertreter des Hauptsponsors Ostdeutscher Sparkassenverband und LSB-Präsident Andreas Bluhm. Sie nahmen auch die Gratulation der glücklichen Preisträger vor.

Auch dieses Mal entschied sich der LSB M-V e.V. für Sonderehrungen. Stellvertretend für viele Familien, die sich jährlich der Herausforderung des Sportabzeichen-Fitnesstestes stellen, wurde eine Familie des Bad Doberaner SV geehrt. Eine Mutti mit ihren drei Töchtern erkämpfte in 2018 jeweils Gold! Welch eine beispielhafte gemeinschaftliche Familienleistung – herzlichen Glückwunsch!

Hinter diesen wunderbaren Ergebnissen stecken ganz viel Begeisterung und Engagement. Und damit die Praxis so gut funktioniert, stehen den Interessenten gut ausgebildete, ehrenamtliche Sportabzeichenprüfer begleitend zur Seite. 270 Prüfer sind es derzeit in unserem Bundesland. Ihnen gilt unser ganz besonderer DANK! Stellvertretend hatten wir drei der über Jahre hinweg aktivsten Sportabzeichenprüfer eingeladen und geehrt: Sylvia Lange (SV Teutonia Rastow), Torsten Schütt (Europaschule „Arnold Zweig“ Pasewalk) und Andreas Heise (Sportclub Laage). Neben einem bestückten Prüferrucksack vom LSB und einer mit Sportmaterialien gefüllten Sporttasche von der Sparkasse gab es je einen Familieneintrittsgutschein von der Landesforst M-V für den Tiergarten, überreicht von Ralf Hecker, Forstamtsleiter Stavenhagen.

Nach der Stärkung bei einem erlesenen Grillbuffet, freuten sich schon alle auf das Folgeprogramm: eine kurzweilige, informative Führung durch eine kultur- und naturhistorische Besonderheit in Deutschland – den Ivenacker Tiergarten mit seinen 1000-jährigen Eichen und dem 2017 neu erbauten Baumkronenpfad.

Damit schlagen wir das Sportabzeichenbuch 2018 zu. Aber der Landeswettbewerb geht weiter und 2019 in die 5. Runde!

Die Sieger des Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbes 2018 sind:

Schulwettbewerbe

Kategorie Grundschulen bis 150 Schüler
1. Platz = 300 € Kleine Grundschule Mewegen
2. Platz = 250 € Grundschule am Ostseegymnasium Greifswald
3. Platz = 200 € Nikolaischule Pasewalk

Kategorie Grundschulen ab 151 Schüler
1. Platz = 300 € Seeblick-Grundschule Wismar
2. Platz = 250 € Grundschule „Am See“ Löcknitz
3. Platz = 200 € Grundschule „Rudolf Tarnow“ Wismar

Kategorie Regional-, Gesamtschulen, Gymnasien bis 400 Schüler
1. Platz = 300 € Regionale Schule Löcknitz
2. Platz = 250 € Neumühler Schule Schwerin
3. Platz = 200 € Freie Schule Zinnowitz

Kategorie Regional-, Gesamtschulen, Gymnasien ab 401 Schüler
1. Platz = 300 € Lilienthal-Gymnasium Anklam
2. Platz = 250 € Europaschule „Arnold Zweig“ Pasewalk
3. Platz = 200 € Kinder- und Jugendkunstakademie Rostock

Kategorie Förderschulen
1. Platz = 300 € MOSAIK-Schule Grevesmühlen

 

 

Wettbewerb der Sportvereine

Kategorie Sportvereine bis 200 Mitglieder
1. Platz = 300 € Sportclub Laage e.V.
2. Platz = 250 € Laufteam Rügen e.V.
3. Platz = 200 € Sportvereinigung Eggesin 90 e.V.

Kategorie Sportvereine ab 201 Mitglieder
1. Platz = 300 € SG Wöpkendorf e.V.
2. Platz = 250 € SV Teutonia Rastow e.V.
3. Platz = 200 € 1. Schweriner Judoclub e.V.

Wettbewerb der Stadt-/Kreissportbünde

1. Platz = 300 € Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V.
2. Platz = 250 € Stadtsportbund Rostock e.V.
3. Platz = 200 € Stadtsportbund Schwerin e.V.

Quelle: PM LSB