Am 22. September kommt der Speedway-Grand-Prix zum dritten Mal nach Teterow. Hans-Werner Ruge sprach mit dem Organisationschef:

Speedway Organisationschef Adi Schlaak – FOTO: HW Ruge

Herr Schlaak, wie ist der Stand der Vorbereitungen für den Jahreshöhepunkt?

Alle Arbeiten verlaufen planmäßig, wir sind gerüstet. In diesen Tagen wird mit dem Aufbau der Zusatztribünen sowie des Pressezentrums und der Arbeitsbereiche für die TV-Anstalten begonnen.

Gibt es weitere bauliche Veränderungen in der Arena?

In der Fahrerlagerkurve haben wir ein festes Plateau für ca. 20 Rollstuhlfahrer einschließlich einer behindertengerechten Toilette errichtet. Hinter den mobilen Tribünen wurde nach Fanhinweisen Platz für eine verbesserte Versorgung geschaffen und für die Medienvertreter konnten die digitalen Anschlüsse weiter verbessert werden.

Wieviele Offizielle werden am GP-Wochenende eigentlich in Teterow erwartet?

Für den gesamten Tross mit Fahrern, Mechanikern, BSI-Funktionären und TV-Mitarbeitern müssen ca. 180 Unterkünfte bereitgestellt werden. Zusätzlich sind etwa 60 ehrenamtliche Helfer aus der Region im Einsatz.

Kritisiert wurde von Besuchern in den Vorjahren das Mitnahmeverbot von Sitzgelegenheiten aus Sicherheitsgründen?

Wir haben auf Grund der Weitläufigkeit der Arena für dieses Jahr eine Ausnahmegenehmigung erwirkt, so dass Camping- und Klappstühle zulässig sind. Im Innenring des Bergrings gibt es zudem Campingmöglichkeiten für Wohnmobile von Freitag bis Sonntag.

Wie sieht der zeitliche Ablauf aus?

Bereits am Freitag findet von 17 bis 19 Uhr ein öffentliches Training statt. der Kauf eines Programms gilt als Eintrittskarte. Am Sonnabend öffnet die Fanzone vor dem Fahrerlager um 15 Uhr, um 17.10 Uhr gibt es hier eine Autogrammstunde. Die Arena öffnet um 17 Uhr. Die Fahrerpräsentation beginnt 18.45 Uhr. Ein Höhenfeuerwerk beendet schließlich den Renntag.

Wie können sich die anreisenden Fans orientieren?

Ausreichend Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Umgebung der Arena. An allen Einfallstraßen sind Hinweise zum Park- und Leitsystem installiert. Außerdem gibt es an beiden Tagen einen Shuttle-Verkehr von der Stadt zur Rennstrecke.

Welche Möglichkeiten des Vorverkaufs haben die Fans noch?

Bis zum 20. September können Tickets noch ermäßigt online bei speedwaygp.com oder bei der Teterower Touristinformation erworben werden. Für ADAC Mitglieder gibt es einen zusätzlichen Rabatt von 20%.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!