Platz 5 für Albert Lawrenz

Stralsund/Bukarest: Gleich zwei Stralsunder Athleten hatten sich für die Deutsche Nationalmannschaft der U17 EM vom 13.06. – 15.06. 2022 in Bukarest qualifiziert.

Anton Schneider -48 kg musste am Montagmittag gegen einen starken und zwei Jahre älteren Tigran Galstyan aus Armenien antreten. Die erste Runde konnte Anton mit 0 : 2 noch offen gestalten, ehe der Armenier die zweite Runde mit 8 : 0 gewann und Anton den harten Kampf verlor. Da der Armenier im weiteren Verlauf des Turniers gegen einen noch stärkeren Ungarn verlor, war für Anton das Turnier beendet.

Albert Lawrenz – 45 kg stieg am Dienstagmittag in das Turnier ein. Hier traf er in der ersten Runde auf Yeyhen Pokovka aus der Ukraine. Albert war von der Kulisse und der ganzen Lokation so sehr beeindruckt, dass er nicht richtig in den Kampf kam. Der Ukrainer besiegte Albert glatt mit 9:0 nach technischer Überlegenheit. Da der Athlet aus der Ukraine das Finale erreichte und schließlich Europameister wurde, durfte Albert dann am nächsten Tag auf Grund der Gewichtklassenkonstruktion um Platz Drei kämpfen. Hier erwartete ihm Samvel Khachatryan aus Armenien. Albert erkämpfte die ersten beiden Punkte, die allerdings durch die Challence (Videobeweis) wieder unerwartet aberkannt wurden. Danach erkämpfte Albert wieder zwei Punkte, die ihm die erneute Führung einbrachten. Am Ende musste er sich aber mit 13:2 Punkten geschlagen geben und erreichte so bei seiner ersten Europameisterschaft den 5.Platz.

Albert sein Papa und Stralsunds Vereinsvorsitzender, die zur Unterstützung mitgereist waren, konnten am Ende der der Europameisterschaften trotzdem ein positives Fazit über die Qualifikation und das Auftreten der beiden Stralsunder Kämpfer ziehen und ein wenig stolz die Heimreise antreten.