Olympische Zweik├Ąmpfer zeigen beim Landesligafinale in Stralsund beste Leistungen

Stralsund – Am letzten Samstag fand f├╝r Mecklenburg-Vorpommerns Gewichtheber und -heberinnen das Finale der Landesliga statt. In diversen Vorrundenwettk├Ąmpfen hatte sich auch die erste Mannschaft des Malchower Athletenclubs den Einzug in das Finale in Stralsund gesichert. Nun hie├č es f├╝r die Inselst├Ądter, sich gegen den Ausrichter TSV 1860 Stralsund und den TSV Gr├╝n-Wei├č Rostock zu behaupten.

Das f├╝nfk├Âpfige Team des Trainerduos Bernd Schwertner und Meiko K├Âppe gab alles und zeigte beste Leistungen. Am Ende wurde der Kampfgeist des Quintetts zwar nicht mit dem ersten Platz belohnt, aber der Athletenclub darf sich nun Vize-Landesmeister nennen. Den Titel erk├Ąmpfte sich in diesem Jahr der TSV 1860 Stralsund. Der TSV Gr├╝n-Wei├č Rostock folgt auf Platz 3.

Zu diesem guten Saisonabschluss verhalfen die Malchower Heber und Heberinnen Anika Potrikus mit 97 kg (42 kg Rei├čen/ 55 kg Sto├čen), Felix Kr├╝ger mit 160 kg (68/92), Cosmo Hausmann mit 189 kg (83/106), Susann R├╝mker mit 125 kg (53/72) und Philipp John mit 207 kg (95/112). Nun hei├čt es f├╝r sie zur Ruhe kommen und sich in der Sommerpause f├╝r die kommende Wettkampfsaison erholen.

Philipp John, Cosmo Hausmann, Anika Potrikus, Felix Kr├╝ger, Susann R├╝mker (v. l.) | Fotografin: Majana Potrikus

Hingegen sind Malchows Youngster am kommenden Wochenende noch einmal gefordert. Ihr K├Ânnen wollen sie dann bei den Jugendsportspielen M-V in Neubrandenburg unter Beweis stellen.

Nach oben scrollen