Am 5. September bekommen fußballinteressierte Mädchen vielerorts die Gelegenheit, sich mit dem runden Leder auszuprobieren. In Kooperation mit dem Landesfußballverband (LFV) beteiligen sich an diesem Sonntag insgesamt sieben Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern an der zentralen Aktion zum „Tag des Mädchenfußballs“. Mit den verschiedenen Angeboten auf den Sportplätzen des Doberaner FC, Greifswalder FC, Grevesmühlener FC, Fortuna Neuenkirchen, FC Schönberg, FSV 02 Schwerin und der HSG Warnemünde sollen bereits aktive junge Fußballerinnen, vor allem aber Mädchen, die bis dato nicht in einem Verein kicken, angesprochen werden. Gleiches gilt für die gleichnamigen Aktionen, die zeitlich versetzt bei der SG Wöpkendorf (10. September) und beim Hagenower SV (30. September) durchgeführt werden.

Das „Reinschnuppern“ geschieht in ungezwungener Umgebung und ohne vorherige Anmeldung. Dafür sind unter anderem mehrere Trainingsformen, verschiedene Stationen oder aber ein Fußballturnier für Neulinge vorgesehen. Auch das Ablegen des DFB-Fußballabzeichens ist vielerorts möglich. Schlussendlich gehe es beim Tag des Mädchenfußballs darum, „erste Bewegungserfahrungen mit dem Ball am Fuß zu sammeln“, heißt es von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der Dachverband aller Fußballspielenden in Deutschland und der LFV unterstützen die Klubs bei der Durchführung von einem Tag des Mädchenfußballs unter anderem mit einem Basispaket. Dieses umfasst neben Bällen weitere Trainingsmaterialien und auch kleine Gastgeschenke für die möglicherweise künftigen Fußballerinnen.

Ulrike Balzer – Vorsitzende im Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball (Foto: privat)

„Der Frauen- und Mädchenfußball in Mecklenburg-Vorpommern hat sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft“, ist sich Ulrike Balzer, Vorsitzende im zuständigen LFV-Ausschuss (AFM), sicher. Aktuelle Zahlen unterstützen diese These durchaus. Denn während bundesweit jedes siebte Mitglied in Fußballvereinen weiblich ist, ist es in MV nur jedes 13. Mitglied. Gerade deshalb sei die Durchführung solcher Aktionstage sehr wichtig: „Wir freuen uns sehr über das Engagement vor Ort. Wir wollen Mädchen für den Fußballsport und für das Vereinsleben begeistern. Das bildet letztlich den Grundstock für künftige Entwicklungen in diesem Bereich“, so Balzer.

Die frühere Landesauswahlspielerin appelliert in diesem Zusammenhang an alle Vereine im Land, sich im Rahmen ihrer Arbeit vermehrt dem Frauen- und Mädchenfußballs zu widmen bzw. sich diesem zu öffnen. „Das gemeinsame Ziel muss es sein, flächendeckende Angebote für den weiblichen Nachwuchs zu schaffen und sich vielfältig aufzustellen. Davon profitieren schlussendlich auch die Klubs. Denn die Spielerinnen bilden wiederum ein Potenzial an ehrenamtlich Tätigen wie z.B. Trainerinnen, Schiedsrichterinnen oder in weiteren Rollen eines Fußballvereins.“

Ganz in diesem Sinne sowie in Anlehnung an die bekannten Online-Kampagnen #NichtOhneMeineMädels und #kommadie (Gemeinsam für mehr Frauen und Mödchen im Fußball) des DFB können sich interessierte Vereine aus MV daher schon jetzt für einen Tag des Mädchenfußballs und dessen Ausrichtung im kommenden Jahr anmelden. Dies ist in nur wenigen Schritten über ein Onlineformular auf der LFV-Internetseite (www.lfvm-v.de/tdm) möglich.
Tag des Mädchenfußballs 2021

Sonntag, 5. September 2021

  • Doberaner FC (Zeitraum: 13 – 16 Uhr / Ort: Kunstrasenplatz am Busbahnhof, Verbindungsstraße 3, 18209 Bad Doberan)
  • Greifswalder FC (Zeitraum: 10 – 13 Uhr / Ort: Volksstadion, Karl-Liebknecht-Ring 2, 17491 Greifswald)
  • Grevesmühlener FC (Zeitraum: 10 – 12 Uhr / Ort: Sportplatz Am Tannenberg, Sportlerheim 1, 23936 Grevesmühlen)
  • FSV Fortuna 90 Neuenkirchen (Zeitraum: 10 – 15 Uhr / Ort: Fortuna-Sportplatz, Wampener Str., 17498 Neuenkirchen)
  • FC Schönberg 95 (Zeitraum: 10 – 12 Uhr / Ort: Palmberg-Stadion, Rudolf-Hartmann-Str. 15, 23923 Schönberg)
  • FSV 02 Schwerin (Zeitraum: 10 – 12 Uhr / Ort: Sportpark Paulshöhe, Schleifmühlenweg 19, 19061 Schwerin)
  • HSG Warnemünde (Zeitraum: 14 – 17 Uhr / Ort: Sportpark, Parkstraße 45, 18119 Rostock-Warnemünde)

Freitag, 10. September 2021

  • SG Wöpkendorf (Zeitraum: ab 16 Uhr / Ort: Sportanlage Rostocker Str. 26, 18334 Dettmannsdorf-Kölzow)

Donnerstag, 30. September 2021

  • Hagenower SV (Zeitraum: 9 – 12.30 Uhr / Ort: ESV-Sportplatz, Eisenbahner Str. 17, 19230 Hagenow / In Kooperation mit Schulen der näheren Umgebung)

Quelle: LFV MV