Zu Gast bei den Tabellenf├╝hrerinnen

7. Spieltag | Handball weibliche Jugend D | Bezirksliga Nord

SV Eintracht Rostock I – Laager SV 03 34:8 (16:4)

20181124 SV Eintracht Rostock I - Laager SV 03 Handball wJD (2).jpg

Keine leichte Aufgabe stand am 7. Spieltag f├╝r die M├Ądels an. Zu Gast bei den Tabellenf├╝hrerinnen, schienen sich unsere Handballerinnen bereits vorab unwohl und somit unsicher gef├╝hlt zu haben. Da nutzte es auch nichts, dass die ersten zwei Angriffe der Gastgeberinnen abgewehrt und zu einem 0:1 umgesetzt werden konnte. Zumindest bis zur 5. Spielminute und beim Stand von 2:2 war es dem Anschein nach ein Spiel auf Augenh├Âhe. Doch was dann folgte lie├č das eine oder andere Elternteil – OK, nur ein Elternteil auf der Zuschauerbank – verzweifeln. ­čśë Die M├Ądels der Rostocker Eintracht verstanden es in der ersten, der offensiven Halbzeit sehr gut, unsere Mannschaft den Spielfluss zu nehmen. Die Deckung der Gastgeberinnen, in Verbindung mit dem „Stand-Handball“ auf LSV Seite, verhinderte einen sauberen Angriff und somit gute Abschl├╝sse. Wenn es dann zum Abschluss kam, wurde meist auf den Torwart geworfen, anstatt in die Ecken. Schade. Es w├Ąren durchaus weitere Tore, als die vier in der ersten Halbzeit m├Âglich gewesen. Somit ging es mit dem Stand von 16:4 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit wurde dann zum wahren Albtraum. Anstatt die defensive Spielweise f├╝r sich zu nutzen, versuchten unsere M├Ądels offenbar die Brechstangenmethode, was zu oft zum Ballverlust f├╝hren musste. Anwurf, im Laufschritt auf die gegnerische Abwehr zulaufend und so schnell wie m├Âglich Abschlie├čen, schien die Devise zu sein. Es wurde selten Durchgespielt. Wenn dies dann doch gemacht wurde, konnte allerdings ein Tor erzielt werden. Leider f├╝hrten die Konterl├Ąufe der Gastgeberinnen immer zum positiven Abschluss. Ein Manko, an dem die M├Ądels noch arbeiten m├╝ssen => schnelles Umschaltspiel. Die eigene Schnelligkeit wurde nicht genutzt. Statt dessen dem Gegner hinterher geschaut. Was zum Endstand von 34:8 f├╝hrte.

Nr. Name T 7m gelb 2min
1 Harder F.
2 Bodenschatz S. 3 1/3
3 Much K. X
4 Sund C.
5 Wolgast L. 1
6 Mein M.
7 Katins J. 1
8 Kasten J.
9 L├╝th M.
10 J├╝rn T. 1 1/1
11 Gau J.
13 Gro├če L. 1
14 Marten M. 2
Offizielle
A Sch├╝tt O.
B Busch L.
C Bahr A.

Fazit

M├Ądels, so hoch h├Ątte die Niederlage nicht ausfallen m├╝ssen! Ihr m├╝sst mehr miteinander reden. Agiler werden. Und ganz wichtig => die kompletten 2 x 3 Meter vom Tor nutzen und dabei den gegnerischen Torwart mehr fordern! Das gilt im ├ťbrigen auch f├╝r die Ausbeute bei Strafw├╝rfen. Nutzt die komplette Breite des Spielfeldes. Macht euer Spiel breiter, statt immer nur eine Seite beim Angriff zu nutzen. Ach ja, kleiner Hinweis an den mitfiebernden Vater – etwas weniger Hineinrufen, lieber mehr Klatschen, das unterst├╝tzt die M├Ądels viel mehr. ­čśë Am 8. Dezember geht es nach Warnem├╝nde. Dort erwartet euch euer direkter Tabellennachbar. Ein Ausw├Ąrtssieg ist Pflicht. Ihr schafft das!

Bilder

Die Bilder vom Spiel befinden sich hier => KLICK

20181124 SV Eintracht Rostock I - Laager SV 03 Handball wJD.jpg

#Handball | #wJD | #LaagerSV03 | #SVEintrachtRostock | #Bezirksliga | #BHVRostockMVNord

Scroll to Top