Die ROSTOCK SEAWOLVES treffen am Samstag, den 15. Februar um 19:00 Uhr auf den Tabellenführer NINERS Chemnitz. Die Sachsen sind seit 20 Spielen ungeschlagen und gehen nach einem spielfreien Wochenende als haushoher Favorit in dieses Derby. Rostock reist als Tabellenzehnter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA nach Chemnitz und hofft wie in der letzten Saison auf eine Überraschung. In der Spielzeit 2018/2019 gewannen die SEAWOLVES mit 88:68 bei den NINERS.

“Wir haben viel Respekt vor Chemnitz und deren Leistung mit 20 Siegen in Folge”, sagt SEAWOLVES-Coach Dirk Bauermann. Unter seiner Führung konnten die Wölfe vier Heimsiege feiern, auswärts liefen sie zuletzt jedoch ihrer Form nach und mussten das Parkett dreimal als Verlierer verlassen. Einstellung, Einsatz und Ehrgeiz müssen in Chemnitz ganz oben auf der Liste stehen, um gegen den Ligaprimus eine Chance zu haben.

“Wir fahren nach Chemnitz mit der Absicht, das möglich zu machen, was viele für unmöglich halten”, betont Bauermann. “Wir werden mutig spielen und versuchen, aggressiv zu sein. Wir werden unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen. Niemand ist unbesiegbar!”

Chemnitz konnte das Hinspiel in Rostock mit 101:91 gewinnen und ist mit durchschnittlich 94,1 Punkten das angriffsstärkste Team der Liga. Acht NINERS-Spieler erzielen mindestens acht Zähler im Schnitt. Statistisch bester Mann ist der ehemalige Rostocker Terrell Harris (14,2 Punkte, 4,9 Assists pro Spiel). Auf die Defensive der Rostocker wartet ein großes Stück Arbeit beim Aufstiegsfavoriten, der in dieser Saison erst ein Spiel verloren hat.

Zum Derby gegen Chemnitz reisen etwa 60 Rostocker an, um die Wölfe lautstark vor Ort zu unterstützen. Das Spiel wird am Samstag wie gewohnt auf airtango.live übertragen.

Quelle: EBC Rostock