DBV korrigiert Kampfresultate gegen BSK Hannover und TSV 1860 München

Team Traktor | Foto: © Boxclub TRAKTOR Schwerin

Schwerin. Punktgewinne für den BC Traktor Schwerin am Grünen Tisch. Der ursprünglich mit 15:12 Punkten für den Deutschen Mannschaftsmeister BC Traktor Schwerin gewertete Boxbundesliga-Auswärtssieg vom 12. März beim TSV 1860 München ist vom Ligaausschuss des DBV in ein 15:11 zugunsten des BC Traktor umgewertet worden. Grund ist die Aberkennung des Wiegepunktes für die Münchner Box-Löwen im Superschwergewicht, das Traktor-Gastboxer Gian Luca Micelli kampflos gewonnen hat. Die Münchner allerdings hatten das Handtuch schon geworfen, bevor überhaupt gekämpft wurde. Das ist nicht regelkonform – so wurde aus dem 2:1 zugunsten des BC Traktor ein 2:0-Punktsieg.

Bereits vor einigen Wochen war auch das Resultat des Bundesliga-Wettkampfs zwischen BSK Hannover-Seelze und Traktor Schwerin – ursprünglich ein knapper 14:13-Heimsieg für Hannover – korrigiert worden in ein 13:13-Unentschieden. Grund hierfür war die Aufstellung von drei ü22-Bundeskadern, die nicht für den eigenen Landesverband startberechtigt sind, für Hannovers Box-Team.

Erlaubt sind maximal zwei. So wurde der Sieg von Traktor-Boxer Nick Bier gegen Deniel Krotter (Hannover) von 2:1 auf 2:0 korrigiert. Derweil hat Titelverteidiger BC Traktor mit zwei Siegen gegen den BC Chemnitz und den TSV 1860 München sowie dem Remis gegen BSK HannoverSeelze die Tabellenführung in der Box-Bundesliga übernommen.

Text: Jürgen Schultz