16. Staffelmarathon im Ostseebad Dierhagen – Laage stark dabei

Mit zwei wundersch├Ânen Siegerpokalen traten die Ausdauersportler der Laager Laufgruppe am Sonntagnachmittag die Heimreise vom 16. Ostsee-Staffelmarathon an. Auf der Festwiese in Neuhaus hielten am fr├╝hen Vormittag die ├╝bliche Abl├Ąufe und die notwendigen Anmeldemodalit├Ąten die Aktiven auf Trab und die k├╝hlen Temperaturen lie├čen auch wenig Stimmung aufkommen. Zudem fehlten nicht wenige Leistungstr├Ąger, so dass noch wenige Minuten vor dem Start die Staffeleinteilungen ver├Ąndert werden mussten. Trotzdem lief das ├╝bliche und notwendige Prozedere reibungslos ab.

Nach dem Aufbau der Vereinszelte und einer knackigen Einweisung ging es zum Start. Und ab dort hatte jeder Aktive die gleichen Strapazen zu bew├Ąltigen. Alle ├╝berquerten die Veranstaltungswiese in Dierhagen ÔÇô Neuhaus. Anschlie├čend verlief der Kurs nach einem kurzen Waldabschnitt direkt zum Ostseestrand. Nach der, f├╝r alle Athletinnen und Athleten beschwerlichen Strandpassage, ging es auf einen Radwanderweg weiter bis zum gro├čen Ribnitzer Moor.

Die Moordurchquerung geleitete die Ausdauersportler direkt in den Waldabschnitt hinein, der zur├╝ck zur Wechselzone auf die Festwiese f├╝hrte. Herausragend war die Anstrengungsbereitschaft und der Wille zum Erfolg. Keine und Keiner der Laager Laufgruppe lie├č sich h├Ąngen und wirklich alle k├Ąmpften um Meter und Sekunden. Immerhin drei Laager Mannschaften konnten sich in ihren Wertungen auf das Podest platzieren und alle Aktiven waren m├Ąchtig stolz. Herausragend war die Leistung von Ole Reinholdt und Steffen Schirmer. Beide bew├Ąltigten, als Paarstaffel laufend, die 42,195 Kilometer nach 2;50,52 Stunden, als Sieger ihrer Wertung und auf dem 3.Rang aller gestarteten Teams.

Die Teilnehmer des SC Laage. Foto: Christine Boldt

Die Jugendfraktion ben├Âtigte als Wertungssieger 3;29,55 Stunden. Auf dem 3. Platz liefen die Sch├╝lerinnen nach 3;41,01 Stunden. Den so oft zitierten, undankbaren 4. Rang erk├Ąmpften sich die Frauen des SC Laage nach 3;40,20 Stunden. Pro Team durften sich maximal acht L├Ąuferinnen und L├Ąufer die 42,195 Kilometer Distanz teilen. Am Ende waren alle geschafft und zufrieden. Durch diese gemeinsamen Erlebnisse wurde wieder einmal der Teamgeist, die Motivation und das Gemeinschaftsgef├╝hl gest├Ąrkt.

Als Fazit bleibt, dass die tolle Stimmung, gepaart mit der wundersch├Ânen Naturlaufstrecke und der einmaligen Atmosph├Ąre, aus dem Staffellauf auch in diesem Jahr ein echtes Erlebnis machten . Die vollst├Ąndige Ergebnisliste findet man unter: www.tollense-timing.de.

AST

Verein ….

Reklame

Scroll to Top