Neubrandenburg – Traditionell fand Mitte März das Internationale Sitzballturnier des Freizeit- und Sportverein für Behinderte e.V. statt. An der inzwischen 28. Auflage nahmen rekordverdächtige 12 Mannschaften aus drei Ländern teil. Darunter je ein Team aus den Nachbarländern Schweiz und Österreich. Erstmals gar eine Mitarbeitermannschaft des Neubrandenburger Fitness-Studios Maxx Gym.

Die gastgeber in Aktion. Foto: FSVB

FSVB-Vorsitzender Steffen Priese eröffnete das hochklassig besetzte Turnier pünktlich um 10 Uhr. Aber nicht ohne vorab noch der Schirmherrin, der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte und den Sponsoren wie bspw. dem Oberbürgermeister und dem Nordkurier zu danken. Danach ging es sofort mit dem Gruppenspielmodus los. Das heißt, jede Mannschaft hatte 6 Spiele zu bewältigen. Die ersten 4 Mannschaften hatten 7 Spiele zu bestreiten, da Sie das Halbfinale oder Finale ausspielen mussten.

Insgesamt standen also 38 Partien á 2×7 Minuten auf dem Plan. Und einige darunter sollten sich als heiß umkämpfte Begegnungen herausstellen. Denn obwohl Sitzball, wie der Name schon sagt, ausschließlich im Sitzen gespielt wird, ist es ein dynamischer und reaktionsschneller Sport. Der Ehrgeiz der Sportler nicht geringer als bei anderen Sportarten. Ein kleiner Wermutstropfen: Auch 2019 blieben die Turnierteilnehmer bis auf ein Paar Fans weitestgehend unter sich.

Wie auch beim Goalball dürfen beim Sitzball sowohl Menschen mit als auch ohne Handicap in einem Team spielen. Gespielt wird es aber ähnlich dem Volleyball. Anstatt über ein Netzt aber über ein in einem Meter Höhe angebrachtes Band. Seit 1953 werden in Deutschland nationale Meisterschaften ausgetragen.

 

Am Ende des Tages standen die Platzierungen schließlich fest. Den 1. Platz belegte die Mannschaft SG Ahnatal – Hausen, den 2. Platz erreichte der BSG Schwerte und den 3., wie bereits im Vorjahr, die Gastgeber selbst. Die Handicapsport Hannover 96 konnte sich einen guten 4. Platz erkämpfen. Unterdessen hieß es für das Team Maxx Gym: Spielerfahrung sammeln und Spaß haben.

Wie im letzten Jahr – Platz 3 für Neubrandenburg (Foto: FSVB)

Das Turnier wurde am Abend mit einem guten Essen und gemütlichem Beisammensein abgerundet. Der Termin für das 29. Internationale Sitzballturnier steht übrigens auch schon. Es wird am 28.03.2020 ab 10 Uhr in der Stadthalle Neubrandenburg stattfinden.

Teilnehmer 2019:

BSV St. Gallen (Schweiz) als Spielgemeinschaft mit VSG Bludenz(Österreich)
FSVB Neubrandenburg e. V.
SG Ahnatal – Hausen
TSV 78 Holleben e. V.
Leipziger Sportverein 1999
SV Rheinhausen – Moers
BSG Schwerte
SGV Dresden e. V.
BRS SV Stendal e. V.
OSV Zittau e. V.
Handicapsport Hannover 96
Team Maxx Gym

Der FSVB NB e. V. arbeitet gemeinnützig im Bereich Behindertensport und darf sich deshalb rein aus Spenden oder Sponsoring finanzieren. Wer den Verein unterstützen möchte, schreibe gern eine Mail an: fsvb-nb@arcor.de oder nimmt Kontakt über Facebook FSVB NB e. V.“Die Sitzballmannschaft“ auf. Es werden auch Spendenbescheinigungen ausgestellt.