Bereits zum 29. Mal veranstaltet der Freizeit und Sportverein für Behinderte e.V. Neubrandenburg am 28. März sein Internationales Sitzballturnier. Erwartet werden auch in diesem Jahr Gastmannschaften aus dem deutsschprachigen Ausland. Laut Orga-Leiterin Annett Bogorell werden wieder 12 Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Sporthalle „Am Anger“ an den Start gehen.

 Sitzballteam des FSVB Neubrandenburg mit der Organisatorin Annett Bogorell (im Rollstuhl). Foto: Verein

Sitzballer des FSVB Neubrandenburg zusammen mit der Organisatorin Annett Bogorell (im Rollstuhl).    Foto: Verein

Und die Gastgeber haben viel vor. Schließlich mussten sie sich bei der letzten Auflage mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Der Turniersieg 2020 ist also das klare Ziel der Hausherren um Trainer Dirk Otten. Damit das Team auch den nötigen Rückhalt aus den Zuschauerrängen bekommt, erhofft man sich deutlich mehr Publikumsinteresse für dieses in ganz MV einzigartige Behindertensportevent. Denn noch im vergangenen Jahr blieben die Turnierteilnehmer bis auf ein Paar Fans weitestgehend unter sich. Trotz fleißigen Rührens der Werbetrommel. Dabei hat der Sport einiges zu bieten. „Denn auch wenn Sitzball, wie der Name schon sagt, ausschließlich im Sitzen gespielt wird, ist es ein überaus dynamischer und reaktionsschneller Sport“, so Annett Bogorell.

Für zusätzliche Aufmerksamkeit soll diesmal ein angrenzendes Straßenfamilienfest sorgen. So wird es für alle kleinen und großen Gäste im Umfeld der Sporthalle ein buntes Programm u.a. mit Hüpfburg und Kinder schminken geben.
Besonders freuen sich die Organisatoren auch über die geladenen Gäste. So werden unter anderem Bürgermeister Silvio Witt, Landrat Heiko Kärger, Lionsclub-Präsident Lutz Braun sowie der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor erwartet. Als Schirmherr des Events fungiert der Neubrandenburger Pflegedienst „Wilma“.

Die Sitzballmannschaft des FSVB Neubrandenburg ist heiß auf den Titel 2020 Foto: Verein

Die Sitzballmannschaft des FSVB Neubrandenburg ist heiß auf den Titel 2020.   Foto: Verein

Interessenten und Neugierige Neubrandenburger sind herzlich eingeladen, am 28. März vorbeizukommen. Die Turniereröffnung ist auf 10 Uhr angesetzt. 15 Minuten später wird bereits mit den ersten Spielen begonnen. Die Siegerehrung mit Pokalübergabe findet ca. 16.30 Uhr bis 17 Uhr statt.

Der FSVB NB e. V. arbeitet gemeinnützig im Bereich Behindertensport und darf sich deshalb rein aus Spenden oder Sponsoring finanzieren. Wer den Verein unterstützen möchte, schreibt gern eine Mail an: fsvb-nb@arcor.de oder nimmt Kontakt über Facebook FSVB NB e. V.“Die Sitzballmannschaft“ auf. Es werden auch Spendenbescheinigungen ausgestellt.

red