Deutsches Team im Achtelfinale

Kurz vor den 30.Volleyball-EM der Frauen vom 22.September bis 1.Oktober in Aserbaidschan und in Georgien wird es noch bei den 40.Basketball-EM der Herren spannend, die seit dem 31.August und noch bis zum 17.September ausgetragen werden.

Die Vorrunde der Basketball-EM der Herren 2017 im Fokus

Die Endrunde mit jeweils vier Vorrunden-Gruppen a sechs Mannschaften fand dabei bislang  in Helsinki (Gruppe A: Sieger Slowenien vor Frankreich), in Tel Aviv (Gruppe B: Sieger Litauen vor Deutschland), in Cluj-Napoca (Gruppe C: Sieger Spanien vor Kroatien) und in Istanbul (Gruppe D: Sieger Serbien vor Russland) statt.

Die K.O.-Begegnungen werden ab 9.September, bis 17.September, sämtlich in Istanbul gespielt. Die Achtelfinals steigen am 9./10.September, dann folgen die Viertelfinals am 12./13.September, die Halbfinals am 14./15.September bis letztendlich das Finale am 17.September ruft.

Deutsches Team in der Vorrunde mit drei Siegen und zwei Niederlagen

Das deutsche Team erreichte nach drei Siegen und zwei Niederlagen in der Vorrunden-Gruppe B in Tel Aviv gegen die Ukraine 75:63, gegen Georgien 67:57, gegen Israel 80:82, gegen Italien 61:55 und gegen Litauen 72:89 das Achtelfinale.

Basketball-EM der Herren seit mehr als 80 Jahren

Seit 1935, in der Schweiz, gibt es Basketball-Europameisterschaften für Herren. Der erste EM-Sieger war Lettland. Deutsche Herren-Basketball-Teams konnten in der EM-Historie zwei Medaillen erringen, Gold 1993 bei der Heim-EM und Silber 2005 bei der EM in Serbien bzw. in Montenegro. Auf Rang vier kam die deutsche Herren-Mannschaft bei der EM 2001 in der Türkei.

Die Frauen-EM im Basketball im Fokus

Für Frauen werden übrigens seit 1938 Basketball-EM angeboten. Das italienische Team schaffte seinerzeit EM-Gold im eigenen Land. Auch bei den Frauen-Basketball-EM gab es für deutsche Mannschaften zwei Medaillen – jeweils Bronze: 1966 bei den EM in Rumänien durch die DDR und 1997 bei den EM in Ungarn durch das vereinte Deutschland. Die DDR belegte zudem Rang vier bei den EM 1968 in Italien.

Bei den diesjährigen Basketball-EM der Frauen im Juni 2017 in Tschechien siegte Spanien vor Frankeich, Belgien und Griechenland.

Basketballsportliches Kalenderblatt

Wie war das aber noch vor zwei Jahren, bei den Basketball-EM 2015?!

Es gab damals sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren spannende, kurzweilige und überraschende Spiele. Bereits im Juni 2015 fanden die 35.EM der Frauen in Ungarn und in Rumänien statt, wobei sich dort Serbien vor Frankreich, Spanien und Weissrussland durchsetzte. Der 24fache Titelträger Russland (einschließlich Sowjetunion) wurde Fünfter.

Und im September 2015 folgten die 39.EM der Herren,  die EURO-Basket 2015,  in Deutschland, Kroatien, Lettland und Frankreich. Hier setzte sich Spanien vor Litauen durch.

Der 15fache Titelträger aus Russland (einschließlich Sowjetunion) scheiterte bereits in der Vorrunde – ebenso wie das deutsche Team.

Wie beurteilte nun Christoph Büker, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Basketball-Bund, die EM-Ergebnisse 2015?!

Nachgefragt

C.Büker über die EURO-Basket 2015 (Beitrag/Auszüge vom 20.September 2015)

„Großartige Spiele auf  Top-Niveau…“

Frage: Nun sind auch die EM im Basketball der Herren 2015 Historie? Wie lautet Ihr Resümee – erst einmal nur aus „gesamt-europäischer“ Sicht?

Christoph Büker: Es waren großartige Spiele auf Top-Niveau. Basketball-Europa ist noch einmal enger zusammengerückt. Es gibt kaum noch „schwache“ Gegner.

Frage: Ein „paar“ Worte zum deutschen Team… Leider klappte es ja nicht mit der erhofften Medaillen – ganz im Gegenteil…

Zwar zeigte das deutsche Team Klasse und Kampfgeist, mußte aber nach vier ( relativ knappen) Niederlagen bereits in der Vorrunde ausscheiden (Deutsche Vorrunden-Spiele: gegen Island 71:65, gegen Serbien 66:68, gegen die Türkei 75:80, gegen Italien 82:89 nach Verlängerung und gegen Spanien 76:77)

Christoph Büker: Wer stand alles im Halbfinale, gar im Endspiel? Wie hat Deutschland gegen diese Teams gespielt? (Anmerkung: Wie bereits erwähnt… Gegen Spanien unterlag das deutsche Team ganz knapp mit 76:77 und gegen Serbien gab es zudem eine unglückliche Niederlage mit 66:68! – red. Anm.!)  Das zeigt, wie eng es ist und was mit etwas mehr Erfahrung – sowie nicht zuletzt auch Glück -möglich gewesen wäre.

Frage: Welche besonderen aktuellen Ziele hat der DBB?

Christoph Büker: Es gilt Bilanz zu ziehen und zu entscheiden, wohin die Richtung 2016 geht. Und dann ist bald auch wieder das Albert-Schweitzer-Turnier auf der Agenda ( 2016 – Anmerkung: Das „AST“ ist ein seit 1958 ausgetragenes Turnier für männliche Basketball-Nachwuchs-Nationalteams, das alle zwei Jahre in der Stadt Mannheim veranstaltet wird!).

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für den Basketball-Sport!

Zur Info: Zwischen Olympia, WM und EM – der Basketball-Sport

Die olympischen Basketball-Turniere vor Jahresfrist, im August 2016, in Rio de Janeiro gewannen bei den Herren und bei den Damen jeweils die USA. Diese setzten sich bei den Herren vor Serbien, Spanien und Australien durch. Bei den Damen siegten die Amerikanerinnen vor Spanien, Serbien und Frankreich.

Bei den vorerst letzten WM 2014, bei den Herren in Spanien und bei den Damen in der Türkei, triumphierten die USA-Herren vor Serbien, Frankreich bzw. Litauen und die USA-Frauen vor Spanien, Australien und der Türkei. Die nächsten Frauen-WM sind 2018 in Spanien und die nächsten Herren-WM werden 2019 in China ausgetragen.

Und bei den EM 2015 siegten Spaniens Herren vor Litauen, Frankreich bzw. Serbien und Serbiens Frauen vor Frankreich, Spanien bzw. Weissrussland.

Marko Michels

Archiv-Foto (Michels): Basktball – auch in M-V beliebt.