Aufstiegsfreude bei Mecklenburger Stieren

1. Tischtennis-Mannschaft erreicht Saisonziel und zieht in die Landesliga ein – Ein Saisonr├╝ckblick

Eine lange und nervenaufreibende Saison liegt hinter der ersten Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung der Mecklenburger Stiere. Als Saisonziel war nicht weniger als der Aufstieg in die Landesliga ausgegeben, konnte sich doch zu Beginn der Spielzeit mit Sven K├╝chler als neue Nummer 2 vertst├Ąrkt werden. Komplettiert wurde das Quartett mit Hartmut Meincke als Nummer 1, Kapit├Ąn Henry Lewerentz sowie Routinier Dieter Schulz.

Nach der Vorrunde lag das Team durch die einzige Niederlage gegen TTC Schwerin III auf Platz 2 des Tableau. Somit war man sich allen Chancen bewusst, wusste aber gleichzeitig, dass eine Steigerung notwendig war. Mit viel Ehrgeiz und Elan wurde so in der Winterpause neben Technik auch an Kondition und Taktik gearbeitet, um die letzten Prozente herauszuholen.

Trotzdem gab es zu Beginn der R├╝ckrunde mit dem 9:9 Unentschieden gegen den Post SV Wismar II einen herben D├Ąmpfer. Vielleicht war dies der Weckruf, den die Mannschaft ben├Âtigt hatte. Jedenfalls spielte die Mannschaft danach wie entfesselt. So konnte am f├╝nften Spieltag der R├╝ckrunde, gegen den direkten Kontrahenten vom TTC Schwerin III, Revanche f├╝r die Hinspielniederlage genommen werden. Gerade Schulz und Lewerentz spielten in dieser Phase stabiler als noch in der Hinrunde. Am Ende stehen 18 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage zu Buche. Dies bedeutet in der Gesamtabrechnung den ersten Platz, mit 3 Punkten Vorsprung vor dem ├Ąrgsten Verfolger TTC Schwerin III.

Das Erreichen des angestrebten Saisonziels ist letztlich einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken. Alle 4 Stammspieler z├Ąhlen in der Endabrechnung zu den Top 20 Spielern der Einzelwertung. Mit Meincke stellen die Stiere den st├Ąrksten Spieler der Bezirksliga. Bei 55 gespielten Partien musste er nur 5 mal seinem Kontrahenten zum Sieg gratulieren.

Zudem stehen mit Meincke/ K├╝chler sowie Lewerentz/ Schulz zwei Paarungen ebenfalls an der Spitze der Doppelauswertung. Zu den Stammspielern wurde mit Carsten Jaensch, Miacheal Frommholz und Arne Gotham auf 3 weitere Spieler zur├╝ckgegriffen, welche ebenfalls einen wichtigen Anteil am Aufstieg in die zweith├Âchste Liga des Landes haben. „F├╝r die tolle Unterst├╝tzung, w├Ąhrend der gesamten Saison, bedanken wir uns bei allen Mitgliedern der Abteilung“, sagt Mannschaftsf├╝hrer Henry Lewerentz.

Bilanzen:
Meincke 50:5
Lewerentz 44:8
K├╝chler 39:10
Schulz 22:13

Text: hl, Tischtennis Mecklenburger Stiere Schwerin

Zwei Tischtennisschl├Ąger mit Ball auf einer Tischtennisplatte in einer modernen Sporthalle.

Verein ….

Reklame

Nach oben scrollen