Boxen: Die Deutschen Meisterschaften der Frauen im R├╝ckblick

Neun Medaillen f├╝r Sportlerinnen aus M-V / Im Gespr├Ąch mit Ralf Ruhnau und Paul D├Âring

Am zweiten Septemberwochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der Frauen in den Bereichen Nachwuchs (Jugend, Junioren, Kadetten) und Elite in Rostock statt. Dabei feierten die Faustk├Ąmpferinnen aus M-V beachtliche Erfolge. Im Gespr├Ąch mit Ralf Ruhnau, Pr├Ąsident des Boxverbandes M-V, ├╝ber die Resultate aus Schweriner Sicht.

Boxen – Symbolbild

Interview

„Eine klasse Bilanz unserer Sportlerinnen…“

Frage: Am zweiten September-Wochenende richteten der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern und der PSV Rostock die Deutschen Meisterschaften der Frauen aus. Wie lautet das Res├╝mee aus MV-Sicht?

Ralf Ruhnau: Der Landesverband ist mit den Resultaten in Rostock sehr zufrieden. Aus Mecklenburg-Vorpommern waren dreizehn Boxsportlerinnen aktiv im Ring und die Bilanz kann sich mehr als sehen lassen: f├╝nfmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze. Das ist schon eine klasse Bilanz. Im Nachwuchsbereich schafften unsere Teilnehmerinnen dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze.

Und im Elite-Bereich holten die MV-K├Ąmpferinnen zweimal Gold bzw. einmal Bronze. F├╝r die goldenen Momente sorgten aus MV-Sicht im Nachwuchsbereich Vanessa Fuss (Altersklasse U 15, bis 57 Kilogramm), Anni Manukyan (Altersklasse U 17, bis 54 Kilogramm) bzw. Finja Bree (Altersklasse U 17, bis 66 Kilogramm) und im Elite-Bereich Marie Maciejewski (Gewichtsklasse 45 Kilogramm-48 Kilogramm) bzw. Sarah Scheurich (Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm).

Silber schaffte Eliana Nebehi (Gewichtsklasse bis 51 Kilogramm, Nachwuchsbereich). Und Bronze holten Laura Helms (Gewichtsklasse bis 45 Kilogramm, Nachwuchsbereich), Delia H├Ârmann (Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm, Nachwuchsbereich) und Joelle Seydou (Frauen, Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm). Alles in allem Ergebnisse, die mehr als zufrieden stellen. Allerdings h├Ątten wir uns noch mehr Teilnehmerinnen aus M-V gew├╝nscht.

Was allerdings besonders erfreulich ist, sind die weiteren Auszeichnungen f├╝r zwei Boxsportlerinnen aus M-V: So wurde Anni Manukyan als beste K├Ąmpferin bei den Juniorinnen geehrt. Marie Maciejewski wurde hingegen bei den Frauen zur besten Technikerin gek├╝rt.

Frage: Sarah Scheurich setzte sich im Mittelgewicht durch, strebt nun zu den WM im November in Neu-Delhi. Was zeichnet Sarah aus Ihrer Sicht aus? Was sind Sarahs WM-Ziele?

Ralf Ruhnau: Sarah ist eine kampfstarke, ehrgeizige und erfolgsorientierte Boxsportlerin, die sich sehr gut auf sportliche H├Âhepunkte fokussieren kann. Sie setzt im Training und Wettkampf das um, was Trainer Michael Timm ihr auf den Weg mit gibt. Sarah ist eine technisch zudem sehr versierte K├Ąmpferin.

Bei den Welttitelk├Ąmpfen hat sie das Potenzial f├╝r eine Medaille, aber viel h├Ąngt davon ab, wie g├╝nstig die Auslosung sein wird. Wichtig ist vor allem, dass sie gut ins Turnier kommt und sich dann von Kampf zu Kampf steigert.

Frage: Wie ist eigentlich der Zuspruch zum Frauen-Boxen im Land?

Ralf Ruhnau: Dieser ist durchaus ausbauf├Ąhig, auch wenn immer mehr M├Ądel sich f├╝r den aktiven Boxsport begeistern k├Ânnen. Es gibt in ganz M-V talentierte M├Ądel und Frauen, ob in Schwerin, Wismar, Rostock, Greifswald, Stralsund, Neubrandenburg oder Grabow. Seit Anfang der 1990er Jahre gibt es den Frauenboxsport kontinuierlich in M-V und seitdem konnten gro├če Erfolge gefeiert werden, ob bei nationalen oder internationalen Turnieren. Der Frauen-Boxsport hat durchaus einen gro├čen Stellenwert in der Sportlandschaft von M-V.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement f├╝r den Boxsport in M-V!


 

„Sarah gibt f├╝r diesen Sport wirklich alles…“

Paul D├Âring, Sportdirektor beim BC Traktor Schwerin zur DM:

┬á„F├╝r den Box-Club Traktor gab es gleich drei Meistertitel, eine Silber- und eine Bronzemedaille. Wir freuen uns enorm ├╝ber dieses Ergebnis. Unsere Trainer haben da wirklich ganze Arbeit geleistet. Gerade mit den Sportlerinnen, die erst seit kurzem am St├╝tzpunkt trainieren, ist den Trainern eine Leistungssteigerung gelungen.“┬á

Nicht nur erfolgreich im Boxring: Sarah Scheurich vom BC Traktor Schwerin. Archiv-Foto: M.M.

„Sarah hat im Finale einen wirklich starken Kampf absolviert. In der dritten Runde war sichtbar, dass sie sehr gut in Form ist und einen Kampf ├╝ber drei mal drei Minuten physisch dominieren kann. Sie ist enorm zielstrebig und gibt f├╝r diesen Sport wirklich alles. Die Ziele f├╝r die WM werden Trainer Michael Timm und Sarah selbst besprechen. F├╝r mich hat sie das Potenzial f├╝r eine Medaille, was mich sehr f├╝r Sarah freuen w├╝rde.“

Und ├╝ber ├╝ber den Zuspruch zum Frauenboxen in Schwerin: „Derzeit trainieren bis zu zwanzig Frauen und M├Ądchen in Schwerin beim Box-Club sowie am St├╝tzpunkt in Schwerin. Das Frauen-Boxen hat in den letzten Jahren einen enormen Zulauf. Nicht zu vergessen, dass es bei der kommenden Olympiade weitere Frauen-Gewichtsklassen geben soll!“

Text und Interviews: M. Michels

 

Verein ….

Reklame

Scroll to Top