Unterwasser-Rugby

Mach mit!

Präsentiere deinen Sportverein.

Hier informieren

Unterwasser-Rugby in Mecklenburg-Vorpommern

2 Mrz

Lieber unter Wasser, als „über Land“…

Unterwasser-Rugby in Rostock und darüber hinaus Rugby ist global betrachtet wieder im Trend. War die „15er Varante“ für die Herren 1900, 1908, 1920 sowie 1924 olympisch, so wurde die „7er Varante“ 2016 in...

Wird geladen

Informatives zu Unterwasser-Rugby

Unterwasser Rugby ist ein Mannschaftssport, bei dem zwei Teams gegeneinander antreten. Einzigartig ist das Spiel durch die Tatsache, dass sich Ball und Spieler in allen drei Dimensionen bewegen können. Der Spielball ist mit Salzwasser gefüllt und Ziel des Spiels ist es diesen Ball in einen unter Wasser angebrachten Korb zu bugsieren. Die Spieler benutzen dabei Tauchmaske und Schnorchel sowie Flossen als Spielausrüstung. Historisch gesehen hat das UWR seinen Ursprung im Umfeld der deutschen Sporttauchvereine und seit 1970 werden regelmäßig internationale Wettkämpfe durch den Tauchverband CMAS durchgeführt.

Da die Sportart unter Wasser ausgetragen wird, haben wir es beim UWR nicht mit einem Spielfeld zu tun, sondern mit einem Spielraum. Dieser wird an drei Rändern durch eine Beckenwand begrenzt. Die vierte, freie Seite dient zum Auswechseln der Spieler. Die Größe des Spielraums kann variieren. Nach internationalen Regeln kann er 12-22 m in der Länge, 8-12 m in der Breite und 3,5-5m in der Tiefe sein. Meist erfüllen Sprungbecken diese Anforderungen. Das Spiel wird in einer effektiven Spielzeit von 2 mal 15 min ausgetragen. Eine Mannschaft besteht dabei aus maximal 15 Spielern. Jeweils sechs Spieler und Auswechselspieler, sowie Reservespieler. Während des Spiels können fliegende Wechsel vorgenommen werden. Das bedeutet die Zeit wird für den Wechseln nicht angehalten.

In Mecklenburg-Vorpommern ist die bekannteste Unterwasser Rugby Mannschaft der UWR 071 Rostock. Gegründet wurde es 1999 und setzt sich zusammen aus Spielern des TSC 1957 Rostock e. V., des TC "Stoltera?" e. V. und des TC "Octopus" Rostock e. V. Den größten Erfolg konnte die Mannschaft in der Saison 2012/13 feiern. In diesem Jahr konnten sie den Meistertitel in der 2. Bundesliga Nord für sich verbuchen. von 2013 bis 2017 spielten sie dann in der 1. Bundesliga Nord. Die Spielstätte ist die Neptun Schwimmhalle Rostock.

Neben dem Bundesligabetrieb gibt es in Mecklenburg-Vorpommern auch eine Landesmeisterschaft, die seit 2007 ausgetragen wird. Außerdem veranstaltet der UWR 071 Rostock einmal im Jahr ein Spaßturnier, den Rostocker Greif. Der Termin für das Turnier richtet sich nach den Ferien in MV. Trainer und Ansprechpartner der Mannschaft ist Erik Stohr. Die letzte Landesmeisterschaft 2017 wurde zwischen den Spielgemeinschaften Uni Gryps/Stolteraa und dem TSC 1957/Octopus ausgetragen. Die Rostocker gingen dabei als Sieger und Landesmeister hervor.

Termine

Vereine

Rating
Featured/Unfeatured
Claimed/Unclaimed

No entries were found.

Reklame

Like us!
Follow us!