Die ROSTOCK SEAWOLVES berufen den 17-jährigen Nachwuchsspieler Chidera Azodiro in den Profikader für die Saison 2021/2022 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Die ROSTOCK SEAWOLVES berufen den 17-jährigen Nachwuchsspieler Chidera Azodiro in den Profikader

Chidera Azodiro in Aktion | Foto: Rostock Seawolves e.V.

„Chi ist ein Spieler, der letztes Jahr zu uns gekommen ist und seitdem eine hervorragende Entwicklung durchlaufen hat. Er hat sich körperlich stabilisiert, und wir sehen in ihm großes Potenzial, sich bei uns weiterzuentwickeln“, sagt SEAWOLVES-Cheftrainer Christian Held. Azodera kam im Sommer 2020 aus seiner Geburtsstadt Kiel nach Rostock. Der ehemalige Rostocker Coach Dirk Bauermann und Nachwuchstrainer Tom Schmidt haben den damals 16-Jährigen zu den SEAWOLVES gelotst. In Rostock genießt der gebürtige Deutsche – sein Vater kommt aus Nigeria, seine Mutter aus Kamerun – bessere Rahmenbedingungen als in Kiel, um basketballerisch die nächsten Schritte in seiner Entwicklung zu gehen.

Der 1,90 Meter große Flügelspieler besucht die zwölfte Klasse des Christophorus-Gymnasium, wohnt dort im Internat und fährt mehrfach die Woche zum Frühtraining mit Coach Schmidt ins Trainingszentrum Bargeshagen. In der vergangenen Saison kam Azodiro lediglich in einer Partie für die U19-Mannschaft der SEAWOLVES zum Einsatz, dann wurde das Spieljahr aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. Gleiches widerfuhr ihm in der Regionalligamannschaft, so dass er auch dort kaum Gelegenheit hatte, sein Können zu zeigen.

In der neuen Saison will Azodiro wieder angreifen und zeigen, dass er in der U19- und der Regionalligamannschaft zu den Leistungsträgern zählen kann. In der Sommerliga der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL, U19) hatte Azodiro mit 20,6 Punkte pro Spiel gezeigt, welches Potenzial in ihm schlummert. Nun ist er seinem Ziel, Profi zu werden, durch die Nominierung von SEAWOLVES-Coach Christian Held ein großes Stück näher gekommen.

„Wir verstehen uns als ein Programm, das auch immer wieder Jugendspieler bei den Profis einbinden möchte, um sie zu Profispieler zu entwickeln. Wir freuen uns darauf, Chis Entwicklung weiterhin begleiten zu können. Er wird in der ersten Saison noch hauptsächlich in der 2. Regionalliga und der NBBL eingesetzt werden und dann werden wir schauen, wie er sich weiter entwickelt.“

Für Azodiro geht ein Traum in Erfüllung, ab sofort einem Profikader anzugehören: „Ich freue mich sehr, in der neuen Saison Teil des Teams zu sein und gemeinsam unsere Ziele erneut anzugreifen. Mir bedeutet es wirklich sehr viel, diese Chance erhalten zu haben und ich werde auf- und abseits des Spielfelds mein Bestes geben.“

Spielerprofil Chidera Azodiro

Geburtstag: 6. März 2004 in Kiel
Größe: 1,90 m
Position: Small Forward / Shooting Guard

Stationen:
seit 2020 ROSTOCK SEAWOLVES (NBBL / RLN)
2018-2020 Rendsburg (JBBL)
2015-2020 Kiel

ROSTOCK SEAWOLVES 2021/2022 (Stand: 09.08.2021):
Christian Held (Head Coach), Ralph Held (Co-Trainer)
Chidera Azodiro, Chris Carter, Gabriel de Oliveira, Till Gloger, Stefan Ilzhöfer, Michael Jost, Brad Loesing, Tyler Nelson, Jordan Roland, Sid-Marlon Theis

Quelle: Rostock Seawolves e.V.