Bis zum Ende der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben die ROSTOCK SEAWOLVES noch fünf Spiele zu absolvieren, vier davon im fremder Halle. Der erste Härtetest erwartet die Wölfe bereits am Samstag um 19:30 Uhr bei den Uni Baskets Paderborn. Das Duell gegen den Tabellenachten wird live und kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen.

Rostock Seawolves LogoDie Paderborner sind im Aufwind. Am Mittwoch konnten sie in eigener Halle den Zweiten Medipolis SC Jena mit 99:94 bezwingen; drei Tage zuvor setzte sich das Team von Coach Steven Esterkamp mit 87:80 in fremder Halle bei den Eisbären Bremerhaven durch. Die Ambitionen der Ostwestfalen sind klar: Sie wollen erstmals seit 2011/2012 wieder in die Playoffs. Auf die SEAWOLVES wartet eine schwere Auswärtsaufgabe, denn die Uni Baskets haben neun ihrer bisherigen 13 Heimspiele gewonnen.

“Für mich sind die Uni Baskets Paderborn zu 100% ein Playoff-Team”, sagt SEAWOLVES-Coach Christian Held. “Gegen Jena haben sie gezeigt, wie stark sie sind und in welcher Form sie sich befinden. Wenn sie einmal in ihren offensiven Flow kommen, sind sie schwer zu stoppen.” Das Paderborner US-Quartett mit den Guards Jordan Barnes und Jackson Trapp wie auch den Big Men Chavares Flanigan und Brad Greene muss sich keineswegs in der Liga verstecken. Auch auf den deutschen Positionen sind die Paderborner mit Lars Lagerpusch, Jens Großmann, Aaron Kayer, Peter Hemschemeier und Badu Buck gut und tief besetzt. “Wir müssen versuchen, das Paderborner Spiel zu lesen und erkennen, wie wir sie attackieren müssen, um daraus Vorteile zu generieren. Wenn sie einmal ins Laufen kommen, sind sie schwer zu stoppen.”

Am Samstag wird den SEAWOLVES eine völlig andere Mannschaft als noch im Hinspiel in Rostock gegenüberstehen. Am 20. November 2021 setzten sich die Wölfe gegen corona-gebeutelte Paderborner mit 107:68 durch. Damals fehlten den Uni Baskets neben Coach Esterkamp auch einige Leistungsträger. Das wissen auch die Rostocker und sind gewarnt: Im zweiten Aufeinandertreffen dieser Saison sind die Vorzeichen andere, Paderborn will seine Playoff-Ambitionen untermauern und den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen.

Die SEAWOLVES müssen am Samstag weiterhin auf Sid-Marlon Theis verzichten. Der restliche Kader ist fit und bereit für das elfte Auswärtsspiel der laufenden Saison.

Fans können am Samstagabend live mit den Wölfen mitfiebern, denn der SEAWOLVES-Partner „Lunchbox – Eat fresher“ veranstaltet in seinem Restaurant in der Kröpeliner Str. 47 (18055 Rostock) ein Public Viewing. Um vorherige Tischreservierung wird gebeten (Telefon: 0381 70 07 25 23).