Bei kühlen Temperaturen, begleitet von  Regen, war die  1,6 Kilometer lange Wettkampfstrecke im Bad Doberaner  Kellerswald in einem echten „Crosszustand“, den es zum Teil mehrmals zu durchlaufen galt. Feuchtes Laub, matschige Anstiege und nasskalte Luft verlangten, neben der hügeligen Distanz, den fünfhundert Sportlerinnen und Sportlern alles ab. Mehrere, zum Teil heftige Stürze, waren der Preis für die anspruchsvolle Wettkampfstrecke der sich allerdings alle gleichermaßen stellen mussten. Für den Sportclub Laage konnte an diesem Tag die 40-jährige Kathleen Kaufmann glänzen, die in ihrer Altersklasse die Silbermedaille erkämpfen konnte. Aber auch die Bronzemedaillen der 18-jährigen Pia-Marie Arendt, des 16-jährigen Ricardo Wendt, von Jens Beu (M35) und des 57-jährigen Peter Zettl stimmten die Verantwortlichen sehr zufrieden. Weitere 15 Top-Ten Plätze der Erwachsenen und 19 ! Top-Ten Plätze der Kinder und Jugendlichen zeigen das wirklich gute Niveau der Laager Athletinnen und Athleten. Herauszuheben sind hier sicherlich die Wettkämpfe des 8-jährigen Maximilian Kühl der als 4.seiner Klasse ins Ziel lief und auch der 6.Rang von Lennox Raith bei den 10-jährigen Jungen. Am Ende hatte sich der Ausflug in den Wald durchaus gelohnt und die Laager Läuferinnen und Läufer können von sich behaupten, dass sie nicht nur dabei waren , sondern durchaus mitgemischt haben. Dem Bad Doberaner SV gilt abschließend ein herzlicher Dank. Trotz der widrigen, äußeren  Bedingungen boten sie den Aktiven aus ganz Mecklenburg-Vorpommern gute Grundlagen für tollen Wettkampfsport.

SC Laage

Das Foto zeigt Kathleen Kaufmann. Foto: André Stache