Nachgefragt bei Thomas Krause, Vereinsvorsitzender der Bowlingfreunde Schwerin

Symbolfoto

Das bowlingsportliche Jahr ist mittlerweile auch schon wieder neun Monate alt. Auch die Bowling-Sportlerinnen und -Sportler hatten und haben in diesem Jahr zahlreiche regionale, nationale und internationale Wettkämpfe.

Wie beurteilt nun Thomas Krause, erster Vorsitzender der Bowlingfreunde Schwerin, die zurückliegenden Monate?!

Thomas Krause über Vergangenes und Kommendes im Bowlingsport 2017

„Freuen uns auf das zehnjährige Vereinsjubiläum!“

Frage: Schwerin ist auch eine sehr bowlingsportive Stadt. Wie viele Aktive gibt es eigentlich bei den Bowlingfreunden Schwerin? Wie beurteilen Sie die Entwicklung Ihres Vereines in den letzten Jahren?

Thomas Krause: Wir haben im Verein Bowlingfreunden-Schwerin e.V. mehr als 30 Mitglieder, wobei der Zuspruch bei den Jugendlichen zum Bowling wächst. Es ist sehr schwer, andere Bowling-Interessierte für einen Verein zu begeistern, wobei diese „Freizeitspieler“ sogar öfter auf der Bahn sind als mancher Vereinsspieler. Da in Schwerin auch drei Bowlingvereine bestehen, hat ein potenzielles Mitglied auch „die Qual der Wahl“, sich den geeignetsten Verein auszusuchen.

Frage: Wie ist eigentlich der Zuspruch der jungen Sporttalente zum Bowlingsport bei Ihnen?

Thomas Krause: In den letzten Jahren sicherte sich unsere Jugend einige Erfolge. So konnte Nele Niehusen bei der Deutschen Meisterschaft 2016 Silber bzw. Bronze und in diesem Jahr sogar Gold nach Schwerin holen.  Auf Landesebene gab es zudem viele Erfolge, wie der erste Platz in der Landesjugendliga 2016/2017 oder auch der erste bzw. dritte Platz im Bereich „weibliche Jugend A“ und der erste Platz im Bereich „weibliche Jugend B“.

Frage: Was waren die Höhepunkte für die Bowling-Sportlerinnen und -Sportler Ihres Vereines im bisherigen Jahr 2017? Welche Erfolge gab es?

Thomas Krause: Sicherlich war ein Highlight, speziell für unsere Jugendspielerin Nele, die Goldmedaille bei der Deutschen Meisterschaft, verbunden mit der Aufnahme in den Nationalkader. Für unsere Damenmannschaft war der Höhepunkt zweifellos der  zweiten Platz in der Oberliga des Sportjahr 2016/2017 – und das als Oberliga-Aufsteiger!

Des Weiteren belegte Ramona Drewling bei den Landesmeisterschaften der Seniorinnen A den ersten Platz und auch beim Doppel-Damen mit Franziska Wilde (SBV) wurde das Podium geschafft.  Bei unseren Herren war das Sportjahr nicht ganz so erfolgreich. Der Kampfesmut und der Spaß am Bowling bleiben davon aber  unberührt.

Zwei wichtige Wettkämpfe folgen bis Dezember 2017 noch: Einerseits veranstalten wir am 31.Oktober 2017 wieder unseren  No-Tap-Cup und andererseits wird unser Verein am 17.November 2017 zehn Jahre. Das werden wir natürlich feiern.

Letzte Frage: Welche weiteren wichtigen Wettkämpfe im Bowling stehen 2017 noch auf dem Programm?

Thomas Krause: Ich sage es einmal so: Der ganz normale Liga-Wahnsinn hat im September 2017 wieder begonnen und daher stehen in diesem Jahr noch einige Ligaspiele an.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für den Bowlingsport!

Die Fragen stellte: Marko Michels.