Medaillen auch für junge Athletinnen und Athleten aus MV

Bei den X.Baltic Sea Youth Games in Brest vom 7.Juli 2017 bis 9.Juli 2017 war auch der sportliche Nachwuchs aus M-V gefordert. Insgesamt starteten aus Mecklenburg-Vorpommern 83 Athletinnen und Athleten, so in den Sportarten Boxen, Fechten, Fußball (Mädchen), Judo, Leichtathletik, Schwimmen und Volleyball (Mädchen).

Sie wetteiferten dabei mit den jungen Sportlerinnen und Sportlern aus Weissrussland, Schweden, Dänemark, Lettland, Litauen, Polen, Russland und eben Deutschland (Teams aus M-V und Brandenburg).

Letztendlich erkämpften die Athletinnen und Athleten aus M-V 21 Medaillen, darunter 3 x Gold, 5 x Silber, 13 x Bronze.

Für die Boxerinnen bzw. Boxer gab es 1 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze. Gold sicherte sich Joulina Suhrou in der Klasse bis 60 Kilogramm. Dreimal Bronze (plus Rang drei in der Team-Wertung) schafften die Fechterinnen bzw. Fechter, so Ann-Sophie Kukla, Carlotta Dencker und Moritz Meisel.

Im Fußball belegte die MV-Auswahl Rang drei. Judo-Silber errang hingegen Chantal Tepelmann in der Klasse über 70 Kilogramm.

Edelmetall holten natürlich ebenfalls die Leichtathletinnen und Leichtathleten mit 2 x Gold, 2 x Silber, 4 x Bronze (plus Rang drei in der Team-Wertung). So triumphierten Cheyenne Kuhn über 100 Meter und die MV-Stafffel der Mädchen über 4 x 100 Meter. Im Schwimmen konnten zwei Bronze-Medaillen erkämpft werden – durch Emilia Wandel und Anja Hartung.

Marko Michels