Goalballer Reno Tiede überzeugt mit seinem Team bei der Para-EM im finnischen Pajulahti

EC 2017 – Team Deutschland holt Silber. (Foto: privat)

Der Rostocker Goalballspieler Reno Tiede ist mit der deutschen Nationalmannschaft Vize-Europameister geworden. Bei der EM im finnischen Pajulahti unterlag das Team im Finale dem Paralympicssieger Litauen mit 3:6. Im Vorfeld zogen sie als Gruppensieger in die KO-Phase. Dort schlugen sie den Gastgeber Finnland im Viertelfinale und Schweden im Halbfinale.

Goalballspieler Reno Tiede (Foto: privat)

Mit der Silbermedaille löste das junge deutsche Team das WM-Ticket. Die WM findet im Juni 2018 im schwedischen Malmö statt. Außerdem sicherten sie sich einen der begehrten Plätze für die World Games 2019. Die World Games sind ein Qualifikationsschlüssel für die Paralympics 2020 in Tokio und wird wohl ebenfalls in Japan stattfinden. „Für uns ist ein Traum wahrgeworden. Unser Ziel war der Klassenerhalt. Das es am Ende der Klassenerhalt mit einer Silbermedaille werden würde, haben wir nie zu träumen gewagt. Die Leistungsdichte in Europa ist unfassbar hoch. Doch das Team hat sich zu einer echten Einheit entwickelt. Jeder hat für das Team alles aus sich rausgeholt, egal ob auf oder neben dem Platz. Wir hatten die Woche unseres Lebens und sind stolz auf das Ergebnis. Von diesen Emotionen werden wir noch lange zerren können.“ So Reno Tiede nach dem Finalspiel.

 

Quelle: RGC Hansa