Drei Wochen nach der Ausrichtung der Deutschen Titelkämpfe in der heimischen Halle ging es jetzt für die Ringer des SAV Torgelow endlich mal wieder zu einem Auswärtsturnier.

Der ZKS Granica Gdansk (Danzig) hatte zum Kräftemessen um „Das blaue Band der Ostsee“ für Ringer zwischen 6 und 17 Jahren eingeladen.
150 Ringer von 17 Vereinen aus 7 Nationen waren zu diesem Turnier in die Ostseemetropole angereist. Die Mannschaften kamen aus Norwegen, Dänemark, Niederlande, Deutschland, Ukraine und natürlich Polen.

Für die Jungs von der Uecker gab es am Ende einen 7. Platz, vier 5. Plätze aber auch eine Goldmedaille, was am Ende Platz 12 in der Mannschaftswertung bedeutete. Platz 7 für Benny Maaß (68 kg) und jeweils Platz 5 für Davin Kuhrke (35 kg), Janick Dittmann (38 kg), Phil Maaß (48 kg) und Philipp-Morris Roßfeldt (75 kg) waren unter den Vorbedingungen eine zufriedene Ausbeute. Teilweise als jüngste Starter oder auch mit wenig Training wegen Quarantäne in der Vorbereitungszeit zum Turnier lassen die SAV-Kämpfer im Kampf um das Edelmetall knapp scheitern. Davon unberührt und diesmal ohne den Erwartungsdruck wie zu seinen Meisterschaften Anfang Oktober sicherte sich der gerade 14 Jahre alt gewordene Elias Heydrich souverän den Turniersieg in der 68 kg-Klasse.

8 Sportler stellten sich den Kämpfen in dieser Gewichtsklasse und keiner setzte sich so beeindruckend durch wie Elias. Alle seine drei Gegner erreichten nicht die Pause, wurden jeweils nach knapp einer Minute geschultert oder technisch Überlegen besiegt. Mit Wurf über die Brust, Rolle, Kopfzug und Abklemmer kam er so sehr vielseitig zum Erfolg und zum Gewinn des „Blauen Bandes der Ostsee“ 2021.