Lea Friedrich (RST Dassow) mit Gold im 500 Meter-Zeitfahren

Zur Halbzeit der 131.Deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in Frankfurt/Oder konnten die Sportler des Schweriner Landesleistungszentrums bereits 4 Meistertitel, eine Silber und 2 Bronzemedaillen erringen.

Lea Friedrich (RST Dassow) gewann mit Bahnrekord den Titel im 500m Zeitfahren, das war die 3. schnellste Zeit, die je eine Juniorin weltweit gefahren ist! Nick Rother (Schweriner SC) holte mit persönlicher Bestzeit Bronze im 1000m Zeitfahren.

Im Sprintfinale setzte sich Maarten Zillmer (SSC) gegen seinen Vereinskollegen Domenic Kruse durch. Im Sprint der Junioren konnte Carl Hinze den Titel vom letzten Jahr verteidigen. Im kleinen Finale musste sich Nick Rother nur knapp geschlagen geben. Lea Friedrich holte sich im Keirin das 2. Meistertrikot ab. Alle Nachwuchssportler besuchen das Schweriner Sportgymnasium, was die Bedeutung der Schule für den Nachwuchsleistungssport verdeutlicht.

Jo Ellen Look (Schweriner SC) gewann mit ihrem Bundesligateam, dem Sparkassen Girls Team Sachsen die Bronzemedaille in der 4000m Mannschaftsverfolgung.

Das Männerteam des SSC (Carl Hinze, Tobias Wächter, Domenique Anklam) musste sich im kleinen Finale des Teamsprints nur knapp dem Track Team Brandenburg geschlagen geben.

Pressemitteilung / Radsportverband M-V, Andre Quaisser, Nachwuchs-Landestrainer

Foto (Radsportverband M-V, Andre Quaisser): Rad-Asse aus M-V – Nick Rother und Lea Friedrich.