Erster „Aufschlag“ f├╝r den BSC Hanse

Saisonauftakt in der Vorpommern Liga bringt hochklassige Begegnungen zutage

Am ersten Spieltag der Vorpommern Liga Saison 2023/2024 hie├č es in Neubrandenburg „Aufschlag“ f├╝r den BSC Hanse. Lautstark und voller Energie betrat die Mannschaft um Vereins- und Team-Leader Patrick Bull das Spielfeld. Gegner Nummer eins: die Vorjahressieger Open Sea aus Swinem├╝nde. „Von Anfang an zeigten wir, dass wir das Spiel dominieren wollten. Unsere Gegner waren sichtlich ├╝berrascht von unserer hervorragenden Blockarbeit und unseren starken und variablen Angriffen. Mit jedem Punkt, den wir erzielten, bauten wir weiteren Druck auf“, so Capit├Ąn Bull. Besonders im ersten Satz waren die Greifswalder nicht zu stoppen und brachten einen ├╝berzeugenden 25:15-Satzgewinn nach Hause.

Die Open Sea konnten sich im zweiten Satz jedoch steigern und lieferten den Hanseaten eine Auseinandersetzung auf Augenh├Âhe. Das BSC-Team konnte dennoch einen k├╝hlen Kopf bewahren. Mit der n├Âtigen Fokussierung entschied Bulls Mixed-Team auch den zweiten Satz f├╝r sich (25:23).

Spannung lag in der Luft, als der dritte Satz begann. Beide Teams gaben alles und es gab keine klaren Favoriten. „Dank unserer herausragenden Teamdynamik und unserer positiven Stimmung auf dem Feld behielten wir die Oberhand“, wei├č der Vereinsvorsitzende zu berichten. Mit platzierten Angriffen und starken Abwehrreaktionen sicherte sich der Ballsportclub schlie├člich auch diesen Satz und damit den Sieg.

Knallhartes Duell gegen Ueckerm├╝nde

Im zweiten Spiel traf man auf den SV Einheit Ueckerm├╝nde. Dieses Match gestaltete sich als knallhartes Duell zweier hochklassiger Teams. Von Anfang an war klar, dass dieses Spiel bis zum Schluss spannend bleiben w├╝rde. Jeder Punkt wurde hart erk├Ąmpft und kein Team wollte nachgeben.

Greifswald startete stark und sicherte sich den ersten Satz. Doch die Ueckerm├╝nder schlugen zur├╝ck und gewannen sowohl den zweiten als auch den dritten Satz. Das Spiel schien zu kippen, doch der BSC war noch lange nicht geschlagen. Mit einer beeindruckenden Energieleistung drehte Bulls Team im vierten Satz richtig auf und lie├č den Gegnern keine Chance. Mit einem deutlichen 25:9 holte es sich den Satz und zwang die Ueckerm├╝nder in den Tie Break.

Mit vollem Einsatz k├Ąmpften beide Teams um den entscheidenden Sieg im Tie Break. Jeder Ballwechsel war von gro├čer Bedeutung und die Spannung war f├Ârmlich greifbar. Am Ende hatten die Ueckerm├╝nder den l├Ąngeren Atem und ein Qu├Ąntchen Gl├╝ck mehr auf ihrer Seite. Mit 18:16 entschieden sie den letzten Satz knapp f├╝r sich.

„Trotz der Niederlage im zweiten Spiel sind wir insgesamt zufrieden mit unserem ersten Spieltag. Besonders der herausragende Sieg ├╝ber den Vorjahresmeister Open Sea sorgt f├╝r gro├če Freude. Es zeigt, dass wir in dieser Saison eine starke Mannschaft sind und f├╝r jeden Gegner eine Herausforderung darstellen werden“, resummiert der Teamcapit├Ąn.

F├╝r den BSC Hanse spielten: Jana als Zuspielerin, Roman und Marcus als starke Mittelblocks, Ole mit beeindruckenden Diagonalangriffen, Dani als herausragender Libero sowie Niels und Bully mit starken Annahmen und pr├Ązisen Au├čenangriffen.

Saisonauftakt in der Mixed-Volleyball Vorpommern Liga. (c) BSC Hanse

Auch die anderen Spiele des Spieltags hatten es in sich. Der SV Fortuna Zerrenthin konnte gleich zwei Siege gegen den SSV P├Ądagogik (3:0) und den Rechliner VV (3:1) einfahren. Damit ├╝bernehmen sie die F├╝hrung in der Tabelle. Der Liga-Neuling SV Eintracht Zinnowitz musste zwei Niederlagen gegen den Strasburger SV und den VSG 90 Neubrandenburg hinnehmen.

Weitere Siege anvisiert

Gespannt schauen die Greifswalder nun auf den n├Ąchsten Spieltag, der am 30.09. in Greifswald stattfindet. Dort treffen sie auf Zinnowitz und den Rechliner VV. Bull dazu: „Wir sind fest entschlossen, wieder alles zu geben und uns weitere Siege zu sichern.“

Text: Patrick Bull; red

Nach oben scrollen