Rostock (LV MV). Der RFV Landgestüt Redefin veranstaltete am 24. Februar 2021 das erste Profiturnier in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei brachte das Landgestüt Redefin wie viele andere unserer Profireiter ihre Youngsters an den Start. Für das Landgestüt: Erster Start – erster Sieg. Calimero, typvoller Sohn des international sporterfolgreichen Landbeschälers Carlo (v. Chacco-Blue) siegte bei seinem Turnierdebut gegen ein starkes Starterfeld. Nicole Boller, seine ständige Reiterin, präsentierte den Vierjährigen in einer souveränen Runde einer Springpferde A* und gewann mit einer Wertnote von 8,2. Auf Platz zwei folgte der dunkelbraune Deckhengst Cornet Animo, v. Cornet Obolensky – Animo, geritten von Disziplintrainer Heiko Strohbehn mit einer 8,0. Ein Auftakt, der beim Redefiner Frühjahrsmeeting, einem Turnier für Springpferde der Kl.A* bis zur Springprüfung Klasse S mit Stechen, dann hoffentlich bereits auch mit unseren Amateursportlern fortgeführt werden wird.

Weitere Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen bundesweit bis 28. März abgesagt

Auf der Sondersitzung aller Pferdezucht-, Pferdesport- und Anschlussverbände der Deutschen Reiterlichen Vereinigungam Dienstag wurde einstimmig beschlossen, ab sofort alle nationalen Pferdesport-Veranstaltungen bis einschließlich 28. März 2021 abzusagen. Hintergrund ist ein Ausbruch des Herpesvirus u.a. im spanischen Valencia. Darüber hinaus schließt das DOKR den Bundesstützpunkt in Warendorf für externe Pferde und sagt alle zentralen und dezentralen Sichtungslehrgänge sowie das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter ab. In Abstimmung mit den Zuchtverbänden werden auch die im März anstehenden Sportprüfungen für Hengste und Körungen verschoben.