Bei ganz lausigem Wetter trafen sich zum 31. Mal Ausdauersportler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern am 2.Weihnachtsfeiertag in Güstrow zum Gänsebratenbauchweglauf. Pünktlich um 10.00 Uhr startete die „Weihnachtsfrau“ den Lauf in die Heidberge, der es richtig heftig in sich hatte. Hügel und darauf folgende Bergabläufe, ewig lange Geraden und dem derzeitigen Wetter geschuldet, nasse Laubabschnitte ließen auch sportlich Ambitionierte ins Schwitzen kommen. In diesem Jahr hatte die Veranstaltung aber etwas ganz besonderes zu bieten, denn bei kaum einer anderen Sportart ist das möglich, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Vormittag erleben durften. Mitten im Starterfeld befand sich der amtierende Deutsche Meister im Marathonlauf, Tom Gröschel. Neben seiner absoluten sportlichen Klasse überzeugte „Maratom“ durch absolute Bodenständigkeit. Das nutzten auch nicht wenige der 39 Laager Laufsportler. In persönlichen Gesprächen berichtete Tom über seine Wettkampfplanung und auch seine Olympiachancen.

Für viele Volksläufer war der Start an diesem Tag vielleicht auch wieder der Einstieg ins Wettkampfgeschehen unter Trainingsbedingungen. Je nach Lust und Laune oder auch derzeitigem Fitnesszustand liefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 4 km, 8 Kilometer oder nur die fast 2 Kilometer Schnupperstrecke. Und für einige ging es um den Spaß am Sport und das Verbrennen der angefutterten Kalorien. Aber im Ziel wartete dann schon wieder Glühwein und Schokolade auf die Läuferinnen und Läufer.

AST

Das Foto zeigt die Abordnung des SC Laage beim 31.Gänsebratenbauchweglauf. Foto: Marian Bernd Pries