Empor will zur├╝ck in die Erfolgsspur

Der HC Empor hat im Spitzenspiel am vergangenen Sonntag eine 23:24-Heimniederlage gegen den MTV Braunschweig einstecken m├╝ssen. Grund war eine schwache Offensive. Die Rostocker Handballer haben zu viele Chancen liegen gelassen. Nun wollen sie zur├╝ck in die Erfolgsspur. Trainer Nicolaj Andersson hat in den vergangenen Tagen an den entsprechenden Stellschrauben gedreht. Wie erfolgreich die Trainingswoche war, wird sich am Sonnabend ab 19 Uhr im Ausw├Ąrtsspiel gegen die zweite Mannschaft der F├╝chse Berlin zeigen.

Das Hinspiel im September hatten die Ostseest├Ądter mit 32:25 gewonnen. Erfahrungsgem├Ą├č sind die Spiele gegen die Juniorteams der Bundesligisten durch hohes Tempo gepr├Ągt.

Andr├ę Meuser, F├╝hrungsspieler beim HC Empor, ├╝bernahm gegen Braunschweig Verantwortung, und ist wie seine Mannschaftskameraden nach dem Spiel ÔÇ×sehr entt├Ąuscht gewesen. Trotzdem m├╝ssen wir alle nach vorne blicken und das Spiel hinter uns lassenÔÇť, sagt der 2,07 Meter lange Linksh├Ąnder. ÔÇ×Die Trainingswoche ist kurz, umso fokussierter m├╝ssen wir arbeiten. Die F├╝chse II sind eine richtig gute Mannschaft, die wir nicht untersch├Ątzen werden.ÔÇť

Nach oben scrollen