Passt wie die Faust aufs Auge

Kevin Boakye-Schumann und Deniel Krotter sind Fernstudenten bei WINGS und sie treten Ende Oktober bei der Box-WM der Männer in Belgrad an. Boxen und Studium – für die beiden Leistungssportler dank der neuen Bildungspartnerschaft zwischen ihrem Boxclub Traktor Schwerin und WINGS, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, kein Problem. Mit dem Fernstudium bei WINGS können sie sich flexibel neben dem Sport weiterqualifizieren.

Neue Bildungspartnerschaft: Boxclub Traktor Schwerin und WINGS-Fernstudium

Foto: ©️ WINGS

Wismar/ Schwerin – Die Bildungspartnerschaft ist für Paul Döring, Sportdirektor von Traktor Schwerin, von besonderer Bedeutung: „Wir gehen damit neue Wege. Die sportliche Karriere begrenzt sich immer nur auf einen Teil des Lebens. Wenn wir Leistungssport und Bildung miteinander kombinieren, dann können wir unsere Sportler wirklich gut auf das Leben, auch auf ein Leben nach dem Sport, vorbereiten.“

Döring ist selbst Fernstudent. „Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr mein Studium in Sportmanagement beende. Es ist ein perfekter Begleiter – berufsbegleitend und neben dem Sport.“ Das Besondere an WINGS ist für ihn, dass das Studium sehr flexibel ist. Die Studierenden können sich ihre Zeit frei einteilen, individuelle Studienverläufe mit persönlicher Betreuung sind hier keine Seltenheit, sondern der Normalfall.

Diese Erfahrung macht auch Kevin Boakye-Schumann. Der Vize-Europameister und Weltcup-Sieger macht seinen Bachelor in Sportmanagement. Training und Lernen unter einen Hut zu bringen, erfordert viel Disziplin. „Ich bin viel selbstständiger durch das Studium geworden. Die Inhalte sind mega interessant“, sagt er.

Der Boxclub Traktor Schwerin wurde in den 50er-Jahren gegründet und blickt auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurück – 186 DDR Meister- und 20 Deutsche Meistertitel. Insgesamt holten die Boxer sechs olympische Medaillen. Bei Europameisterschaften waren es sogar 23. Bei Weltmeisterschaften erkämpfte der Verein vier Gold-, drei Silber- sowie neun Bronzemedaillen.

Zur WM in Belgrad vom 26. Oktober bis 6. November schickt der Schweriner Stützpunkt fünf Boxer. „Das hat es so noch nicht gegeben“, sagt Paul Döring stolz. Mit dabei sind auch die beiden Fernstudenten Kevin Boakye-Schumann und Deniel Krotter. Sie befinden sich gerade in der WM-Vorbereitung. Ihr flexibles Online-Studium bei WINGS begleitet sie – auch wenn die beiden vor den Wettkämpfen sicherlich eine Lernpause einlegen werden.

Text: WINGS