Norddeutsche Meisterschaften der Freistilringer in L├╝btheen

Der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Norddeutschen Einzelmeisterschaften im freien Ringkampfstil. Mit dem RV L├╝btheen hatte man wie schon so oft einen w├╝rdigen Ausrichter dieser Meisterschaften gefunden. Trotz der begr├╝ndeten Sorgen die das Corona-Virus gerade ja auch im Sport mit sich bringt wurde nach R├╝ckfragen an dem Deutschen Ringerbund und dem Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern mit den empfohlenen Ma├čnahmen eine tolle Meisterschaft ausgetragen.

Da an den deutschen Titelk├Ąmpfen nur Sportler mit deutscher Nationalit├Ąt startberechtigt sind nutzen zahlreiche Kampfsportler anderer Nationen diese Titelk├Ąmpfe zum Ermitteln der Medaillengewinner. In der Lindenstadt in Westmecklenburg stellten sich am Ende 157 Athleten aus 9 Bundesl├Ąndern und 31 Vereinen der Herausforderung des fairen Zweikampfes Mann gegen Mann. In der abschlie├čenden Vereinswertung siegten die K├Ąmpfer des SC Roland Hamburg vor dem 1. Luckenwalder Sportclub und Gastgeber RV L├╝btheen.

Aus MV gingen neben L├╝btheen auch noch Sportler aus Rostock und Torgelow an den Start. Zusammen holten sie f├╝r den gastgebenden Fachverband vier Goldmedaillen, einmal Silber und f├╝nf Mal Bronze. Als Norddeutsche Meister beendeten Max Talaska Jugend B 35 kg, Henry Lamitschka Jugend B 38 kg┬á und Justin Hahn Jugend B 62 kg (alle RV L├╝btheen) sowie Gega Tetradze Jugend A 110 kg (SAV Torgelow) das Turnier. Silber gab es f├╝r Philipp Kraus M├Ąnner 125 kg (RV L├╝btheen) und Bronze erk├Ąmpften sich Khalid Jahaswan Jugend A 65 kg, Leon Hahn Jugend A 71 kg, Louis Mutz Jugend-B 52 kg (alle RV L├╝btheen) sowie Robert Strohschein M├Ąnner 125 kg (PSV Rostock) und Benny Maa├č Jugend B 57 kg (SAV Torgelow).

==> Ergebnisse <==

Verein ….

Reklame

Scroll to Top