Ocean Stars aktiv in der Wettkampfpause

Greifswalder Cheerleader zwischen Training und Auftritten

Ocean Stars bei der DM 2019 in Koblenz. Foto: Presse CVD

Dass Cheerleading eine interessante Leistungssportart ist, die höchste Konzentration, körperliche Fitness und Teamgeist erfordert, will man erfolgreich sein, hat sich durch die Teilnahme der Teams vom Ostseetanz Greifswald an den Deutschen- und Europameisterschaften ( OZ berichtete ) weitlĂ€ufig herumgesprochen. Aber Cheerleading ist noch mehr, Constanze Eilenberg, mit Tochter Josefine (6) beide aktive TĂ€nzerinnen,  drĂŒckt es so aus: „Trotz des heißen Sommers und der Urlaubszeit lassen wir es uns nicht nehmen, zu trainieren, um auf verschiedenen Events prĂ€sent zu sein. Am Sonntag, den 4.8.2019 sorgte das Senior Cheerleader Team fĂŒr ordentlich Stimmung beim grĂ¶ĂŸten, anerkannten Beachvolleyball-Event der Welt in Karlshagen auf Usedom. Mit TĂ€nzen und spektakulĂ€ren Hebungen ( Stunts) wurden die Pausen zum Hingucker. Nach einem ereignisreichen Tag kehrten die Jungs und MĂ€dels mit einer Menge neuer EindrĂŒcke nach Hause zurĂŒck“.

TraditionsgemĂ€ĂŸ gehören die Auftritte der Cheerleader in den Pausen der Spiele des „American Football Verband Deutschland“ (AFVD) zu ihrem Repertoire, so auch beim Heimspiel der befreundeten Mannschaft, die  Vorpommern Vandalls, am 24.8.2019. Hierbei können auch schon die JĂŒngsten zeigen, was sie gelernt haben und sich so  auch langsam daran gewöhnen, vor Publikum zu tanzen und das Lampenfieber abzubauen. Zweimal wöchentlich wird trainiert und jeden ersten Freitag im Monat ist das Training öffentlich, mit der Möglichkeit zum probeweise Mitmachen. Trainerin Jule Plötz: „Wir trainieren an diesen Tagen Stunts, Hebungen, Pyramiden, Jumps (SprĂŒnge) und Tumbling (Turnen) mit akrobatischen Elementen, alles geeignet fĂŒr den AnfĂ€ngerbereich. Beim Sommerfest des Vereins sind wir natĂŒrlich auch mit dabei und freuen uns auf viele interessierte Jungen und MĂ€dchen.“

Ocean Stars bei der DM 2019 in Koblenz. Foto: Presse CVD
Ocean Stars bei der DM 2019 in Koblenz. Foto: Presse CVD

 

 

 

 

 

 

Text: Göhrl

Scroll to Top