Schweriner Volleyballerinnen stiegen am Samstag beim Drachenbootfestival aufs Treppchen

Bild: © Cornelius Kettler

Die ersten Trainingseinheiten nach der langen Sommerpause sind absolviert, und wie von Trainer Martin Frydnes versprochen, kommt die Abwechslung für die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin in der Saisonvorbereitung nicht zu kurz: Lauren Barfield (MB), Lea Ambrosius (MB) und Neuzugang Romy Jatzko (AA) griffen am Samstag beim Drachenbootfestival auf dem Schweriner Pfaffenteich zum Paddel statt zum Ball. Außenangreiferin McKenzie Adams fehlte erkältungsbedingt. Dafür waren der SSC-Trainerstab und der SSC-Fanclub „Gelbe Wand“ ebenso mit von der Partie wie die Nachwuchsvolleyballerinnen vom VCO Schwerin. Lea Ambrosius kommt die Abwechslung im Trainingsalltag ganz gelegen. „Es hat richtig Spaß gemacht“, so die junge Mittelblockerin.

Am Ende fanden sich sowohl das Team des SSC Palmberg Schwerin als auch des VCO auf dem Treppchen wieder: Im Rennen um den Löwen Cup belegten sie die Plätze zwei (SSC) und drei (VCO).

Hier ist der SSC im August on Tour:
Donnerstag, den 22.08.2019 – Schwaan (Trainingsstunde)
Freitag, den 23.08.2019 – Parchim (Trainingsstunde)

Text: Kathrin Wittwer