Piranhas stellen Chris Stanley frei

Aufgrund des enttäuschenden Saisonverlaufs und des desolaten Auftritts der Mannschaft in Duisburg haben die Rostock Piranhas Cheftrainer Chris Stanley mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das Training übernimmt vorübergehend Co-Trainer Brett Parnham. Der Vorstand der Piranhas befindet sich derzeit in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgekandidaten. Eine Lösung soll möglichst rasch präsentiert werden. Es geht um den sportlichen Klassenerhalt und langfristig um die Neuausrichtung des Teams.

Trotz der Enttäuschung über die Saison möchte sich der Verein – sowie zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer – bei Chris bedanken. In seinen fast drei Jahren als Spieler, Assistenzcoach und Cheftrainer hat sich Christopher Stanley tadellos verhalten, sich immer in den Dienst des Vereins gestellt und zwischenmenschlich viel Respekt erarbeitet.

Vorstand Tobias Mundt: “Wir bedanken uns für das Engagement von Chris in den vergangenen Jahren. Er hat sich in schweren Phasen jederzeit der Aufgabe gestellt und mit viel Einsatz und Akribie für die Piranhas gearbeitet. Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir jedoch reagieren und neue Impulse setzen. Von der Mannschaft erwartet jeder im Verein spätestens jetzt eine deutliche Reaktion. Chris wünschen wir alles erdenklich Gute für die Zukunft.”

Text: Hannes Hilbrecht, REC

Scroll to Top