RGC Hansa gewinnt European Goalball Grand Prix

Rekord: 52.000 Zuschauer verfolgten das Finale per Livestream

Rostock – Der RGC Hansa aus Rostock hat beim European Goalball Grand Prix (07.-09. April) in der OSPA Arena den Titel gewonnen und damit f├╝r Jubel und Begeisterung bei den Fans gesorgt. In einem spannenden Finale vor heimischer Kulisse bezwang das Team aus Rostock den Ionas GC aus Griechenland mit 7:3. Dabei verfolgten insgesamt 52.000 Zuschauer das Spiel per Livestream.

Nicht nur als Team, sondern auch als Einzelspieler konnte der RGC Hansa ├╝berzeugen. Celeste Troost wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet, w├Ąhrend ihr Teamkollege John Turloff den Titel des wertvollsten Spielers gewann. Insgesamt traten sechs europ├Ąische Teams beim Wettkampf an, darunter Mannschaften aus D├Ąnemark, Finnland, Griechenland, Frankreich und Deutschland.

Bereits im Er├Âffnungsspiel gegen BSI (Blinde og Svagsynedes Idr├Žtsforening) hatte der RGC Hansa mit 9:8 (1:4) einen guten Start hingelegt. Auch in den folgenden Spielen gegen Ionas GC Athen, CSAVH Lyon und Kleio Thessaloniki lieferten sie eine starke Leistung ab.

Der Erfolg des RGC Hansa beim European Goalball Grand Prix ist kein Zufall. Bereits im Jahr 2021 hatte der Vorzeigeverein die erste Grand Prix Stage in Rostock organisiert und auch bei anderen Turnieren wie der SEGL ÔÇô Champions League und den IBSA Goalball European Championships in Rostock ├╝berzeugt. Mit dem jetzigen Titelgewinn beim European Goalball Grand Prix setzt der RGC Hansa seine erfolgreiche Serie fort und unterstreicht seine Position als eines der besten Goalball-Teams Europas.

red

Verein ….

Reklame

Scroll to Top