Für die ROSTOCK SEAWOLVES steht am kommenden Wochenende eine weitere lange Auswärtsfahrt auf dem Programm. Der Tabellenzweite der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA reist nach Baden-Württemberg und trifft am Samstag, den 5. Februar um 19:00 Uhr auf die Kirchheim Knights. Die Partie wird wie immer kostenfrei und live ab 18:45 Uhr auf sportdeutschland.tv übertragen.

Teamfoto: Rostock Seawolves 2021/2022

v.l.n.r.: Ralph Held (Co-Trainer), Tom Schmidt (Co-Trainer), Christian Held (Head Coach), Nijal Pearson, Till Gloger, Jordan Roland, Svante Schmundt, Michael Jost, Chris Carter, Brad Loesing, Gabriel de Oliveira, Tyler Nelson, Chidera Azodiro, Sid-Marlon Theis, Robert Montgomery Jr., Stefan Ilzhöfer, Wolfi

Vor gut einem Monat, am 2. Januar, trafen beide Teams zum Abschluss der Hinrunde aufeinander. Die SEAWOLVES setzten sich mit 102:85 durch. Damals übernahmen die Rostocker zum Ende des ersten Viertels die Spielkontrolle und bauten ihren Vorsprung auf bis zu 27 Punkte aus. Dabei versenkten die Wölfe zwölf ihrer 24 Dreipunkteversuche.

Seitdem haben die SEAWOLVES drei von vier Spielen gewonnen, Kirchheim konnte nur zwei seiner letzten fünf Vergleiche siegreich gestalten. Zuletzt verloren die Ritter bei den offensivstarken Eisbären Bremerhaven mit 90:109 und am vergangenen Wochenende in einem Overtime-Krimi mit 99:102 in Leverkusen.

Der Tabellenneunte zählt zu den heimstärksten Teams der Liga – zuletzt konnten die Knights fünf von sechs Partien in eigener Halle für sich entscheiden. Auch die SEAWOLVES mussten in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils als Verlierer aus der Teckstadt abreisen. Einzig in der Saison 2018/2019 gelang den SEAWOLVES ein dramatischer 69:68-Auswärtssieg mit einem Korberfolg in der letzten Sekunde.

Die SEAWOLVES treten nach einem Frühtraining am Freitag die Reise nach Kirchheim an. Coach Christian Held kann aus den Vollen schöpfen. Alle Spieler sind fit und hungrig nach dem achten Sieg im zehnten Auswärtsspiel der Saison.

“Kirchheim ist ein Playoff-Team und ein sehr gefährlicher Gegner, der individuell sehr gut besetzt ist. Sie spielen sehr disziplinierten Basketball. Durch die Nachverpflichtung Yasin Kolos sind sie im Kader noch tiefer und somit auf jeder Position doppelt besetzt”, beschreibt Coach Held die Qualität der Knights und appelliert an sein Team: “Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen, wenn wir dort gewinnen wollen.”

Fans können am Samstagabend live mit den Wölfen mitfiebern, denn der SEAWOLVES-Partner „Lunchbox – Eat fresher“ veranstaltet in seinem Restaurant in der Kröpeliner Str. 47 (18055 Rostock) ein Public Viewing für maximal 70 Personen unter 2-G-plus-Bedingungen. Um vorherige Tischreservierung wird gebeten (Telefon: 0381 70 07 25 23).

Quelle: Rostock Seawolves