Schwere Aufgaben zum Jahresauftakt

Nach einem kleinen „ Zwischenhoch „ im Dezember beendeten die Rostock Piranhas mit einem desolaten Ergebnis das Jahr 2022. Die Hoffnung auf einen Punktegewinn ist zum Jahresauftakt eher gedĂ€mpft, denn zum morgigen Heimspiel tritt der Tabellenerste in der Rostocker Schillingallee an. Die Hannover Scorpions thronen nach 36 Spielen mit 102 Punkten an der Tabellenspitze. Insgesamt mussten sie nur zwei Niederlagen in der Saison hinnehmen und der Vorsprung auf den Zweitplatzierten betrĂ€gt schon 23 Punkte. Anbully ist um 20.00 Uhr.

Eben jener Zweitplatzierte ist der Gegner des AuswĂ€rtsspieles am Freitag. Ziel der AuswĂ€rtsfahrt ist Tilburg. Die Piranhas absolvieren hier das verschobene AuswĂ€rtsspiel. Die erste Begegnung entschieden die Tilburger mit 7:2 fĂŒr sich. Anbully ist auch hier um 20.00 Uhr.

Am Sonntag steht erneut eine weite AuswÀrtsfahrt an. Um 18.30 Uhr beginnt das Spiel gegen den Herner EV Miners. Der Gegner steht mit 62 Punkten auf dem sechsten Platz und möchte diesen Playoff Platz mit allen KrÀften verteidigen. Die erste Begegnung ging mit einem 6:2 Sieg an den Gastgeber. In Rostock gelang es den Piranhas diesen in der VerlÀngerung zu besiegen.

Text: Susann Ackermann, REC

Scroll to Top