Schweriner Herbstpokal mit neuem Hauptsponsor

DJH-Landesverband unterstĂŒtzt Großveranstaltung am 19./20. Oktober

Die Welt entdecken, Gemeinschaft erleben und den Horizont erweitern: Die Ideale des Einen (Deutsches Jugendherbergswerk) könnten glatt als Leitbild des Anderen (Segelsport) durchgehen. Zum 30. Geburtstag des Schweriner Herbstpokals in diesem Jahr hat die grĂ¶ĂŸte Regattaveranstaltung fĂŒr Einhandbootsklassen in Deutschlands einen neuen Partner gefunden. Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. tritt als Hauptsponsor auf und trĂ€gt damit maßgeblich zum Gelingen und Fortbestand der Wassersportveranstaltung fĂŒr ĂŒber 500 Segler aus sechs Nationen bei, die traditionell am vorletzten Oktoberwochenende auf dem Schweriner See ausgetragen wird.

„Der Segelsport in Mecklenburg-Vorpommern ist ein fester kultureller Bestandteil in unserer Heimat, den wir im Sportgeist und Gemeinschaftssinn des Seglernachwuchses gern unterstĂŒtzen. Nicht zufĂ€llig ist Greta Thunberg mit Segelkraft ĂŒber den Atlantik zum UN-Gipfel gereist. FĂŒr die Jungsegler beim Herbstpokal ist die Herausforderung keine geringere, sich mit der ursprĂŒnglichsten Kraft von Wind und Wasser zu arrangieren. Der Segelsport fördert ein sehr nachhaltiges Umweltbewusstsein in einer großen Gemeinschaft“, so Kai-Michael Stybel, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des DJH-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V zu den Motiven des Engagements beim Herbstpokal.

Die ehrenamtlichen Organisatoren der Veranstaltung – angefĂŒhrt vom Schweriner Yacht-Club (SYC) und dem Schweriner Segelverein Schwanenhalbinsel (SSH) – freuen sich jedenfalls sehr ĂŒber den neuen Partner an ihrer Seite. „Zu den ĂŒber 500 Seglern aus verschiedenen Nationen kommen noch rund 1200 Begleitpersonen – da ist jede Menge Logistik, Vorbereitung und auch finanzieller Einsatz notwendig“, erklĂ€ren Michael Trosien und Andreas Scher, die seit dem vergangenen Jahr die Geschicke des Herbstpokals im Organisationsteam leiten. „Mit dem DJH-Landesverband an unserer Seite können wir den Seglern mehr Service an Land und noch mehr QualitĂ€t auf dem Wasser anbieten“, fĂŒhren sie weiter aus.

Nach wie vor zĂ€hlt das Regattawochenende zu einer der grĂ¶ĂŸten Veranstaltungen fĂŒr junge Segler im Norden Deutschlands – und das bereits seit 30 Jahren – von Abnutzungserscheinungen keine Spur. Der markante und gleichermaßen beliebte Kapuzenpulli fĂŒr jeden Teilnehmer, die Tombola vor der Siegerehrung und vor allem die perfekte Organisation auf dem Wasser sind die Markenzeichen des Herbstpokals. „Wir haben uns in den letzten 30 Jahren kontinuierlich verbessert“, sagt Ekkehard Schulz, technischer Leiter auf dem Wasser, nicht ohne Stolz. Das Regattawochenende ist insbesondere bei den Seglern der Bootsklassen Optimist Dinghi, Laser 4.7, Laser Radial und Europe beliebt. Es ist die letzte Standortbestimmung, bevor es in die Winterpause geht. „Kein Wunder also, dass alljĂ€hrlich die deutsche Segelspitze in die Landeshauptstadt reist“, weiß der Trainer des SYC.

FĂŒr die rund 120 ehrenamtlichen Helfer aus allen Schweriner Segelvereinen jedenfalls beginnt nun langsam die heiße Endphase, denn bis zum ersten Startschuss am Samstag, 19. Oktober 2019 um 11 Uhr gibt es noch viel zu organisieren. So z.B. auch die Stadt und die HĂ€fen mit den Flaggen des neuen Hauptsponsors zu schmĂŒcken.

Weitere Informationen: www.herbstpokal.de

Text: Nadja Arp

Segeln Seile

Verein ….

Reklame

Scroll to Top