Warnemünde begrüßte am vergangenen Mittwoch über 100 Mannschaften zur Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft (IDJM) in der Zweimann-Bootsklasse 420er. Zugleich dient die Veranstaltung als Qualifikations-Event für die Weltmeisterschaft und die Jugend-Europameisterschaft der 420er im kommenden Jahr. Ungefähr 70 Prozent der deutschen Startplätze für die Jugend-EM und die WM werden in Warnemünde vergeben.

Nach der Vermessung am Mittwoch, bei der das Material der Segler auf Regel-Konformität geprüft wurde, haben die ersten Wettfahrten am Donnerstag begonnen. Bis zum Ende, am Sonntag, wurden in insgesamt zehn Wettfahrten die Internationalen Deutschen Meister ermittelt.

Nach den absolvierten Wettfahrten siegte die Crew Lilli Zellmer/Vincent Bahr vom Seglerverein Rahnsdorf 1926 vor Julian Sensch/Philipp Hall auf Platz zwei und der Crew Theresa Steinlein/Lina Plettner auf Rang drei (alle Bayerischer Yacht-Club).
Als beste Mecklenburger Teams schafften es die Schweriner Jacob Porthun/Malte Jacobs und Anna Rieckhof/Charlotte Sperling unter die Top Ten.

Der 420er ist eine 4,20 Meter lange Zweimann-Jolle, bei der der Vorschoter im Trapez segelt. Er wird von vielen Seglerinnen und Seglern als Vorbereitung für die olympischen Klasse 470er genutzt.

Die IDJM der 420er wird vom Deutschen Touring Yacht-Club (DTYC) aus Tutzing in Kooperation mit dem Warnemünder Segel-Club (WSC) veranstaltet. Das Büro Warnemünder Woche der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde unterstützt in der Organisation der Veranstaltung.

Alle Ergebnisse unter: https://www.manage2sail.com/ch/event/IDJM420

Quelle: Warnemuender Woche