Schweriner holt Platz 2 beim 17. MĂŒnchner Halbmarathon

Lothar Gajek: „Ich war von dem Ambiente der European Championships 2022 begeistert.“

Am 22. April 2023 fand die 17. Auflage des Halbmarathon MĂŒnchen im Olympiapark statt. Im Angebot waren der Halbmarathon ĂŒber 21,1 km sowie ein 10 km Lauf. FĂŒr Einsteiger gab es einen 5 km „Fun Run“. Beim 10 km Lauf galt es, eine 5 km Runde im Olympiapark zweimal zu absolvieren, beim Halbmarathon mussten 4 Runden und eine Schlussrunde ĂŒber 1,1 km gelaufen werden. Angemeldet waren insgesamt rund 1.700 LĂ€uferinnen und LĂ€ufer. Am Ende finishten gut 1.300 LĂ€uferinnen und LĂ€ufer, wobei die Teilnehmer beim Halbmarathon mit knapp 1.000 Finishern den Großteil ausmachten. Die schöne und anspruchsvolle Runde fĂŒhrte dabei knapp 3 Kilometer am Ufer des Olympiasees entlang. Die Höhenmeter hatten es in sich, der tiefste Punkt Normalhöhennull lag bei 490 Meter und der höchster Punkt bei 560 Meter pro Runde.

Diese Herausforderung ließ sich der Vereinsvorsitzende Lothar Gajek von der Laufgruppe Schwerin nicht nehmen. Lothar Gajek: „Ich war von dem Ambiente der European Championships 2022 in MĂŒnchen begeistert und hatte totale Lust, dort im Olympiapark ebenfalls zu laufen. Dieses konnte ich nun beim 17. MĂŒnchner Halbmarathon erfolgreich erleben.“

Vom Wetter her schon fast etwas zu warmes Laufwetter mit Temperaturen bei Sonnenschein bis zu 17 Grad. Der Startschuss fiel um 10 Uhr vor dem SĂŒdeingang des Olympiastadions und dort war ebenfalls gleichzeitig der Rundendurchlauf und das Ziel.

Siegerehrung der Altersklassen am Olympiastadion. Ganz links Sport 1 Moderator Hartwig Thöne; auf dem 2. Podestplatz mit der Startnummer 2244 Lothar Gajek. (Foto: Silke Gajek)

Moderiert wurde die Veranstaltung vom bekannten Sport1 Moderator Hartwig Thöne, welcher die LĂ€uferinnen und LĂ€ufer bis zur Siegerehrung bei bester Laune hielt. Auf der anspruchsvollen Strecke konnte sich Lothar Gajek in 1:47:36 Stunden als Zweiter seiner Altersklasse M65 im Feld der 611 LĂ€ufer bestens behaupten. Bei den LĂ€fern erreichte er in der Gesamtwertung einen 237. Platz. Wobei zu bedenken ist, dass ĂŒber 600 LĂ€ufer jĂŒnger waren.

Text: Lothar Gajek, Laufgruppe Schwerin

Scroll to Top