Die Gewichtheberinnen der Kampfgemeinschaft vom TSV Gr├╝n-Wei├č Rostock 1895 und dem TSV Schwerin sorgen weiterhin f├╝r H├Âchstspannung in der Landesliga der Junioren/Aktiven/Masters. Trennten die ersten beiden Pl├Ątze bereits in der 1. Vorrunde in Stralsund nur 6 Punkte, so gab es am Wochenende in Malchow ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem TSV 1860 Stralsund und der KG Rostock/Schwerin. Am Ende der 2. Vorrunde entschieden 0,6 Punkte (ca. 1 Kg) ├╝ber den Tagessieg in der Mannschaftswertung.

Auch um die nachfolgenden Platzierungen wurde mit vielen pers├Ânlichen Bestleistungen hart gerungen. Wiederholt erreichte die Rostockerin Josefine Puskeiler mit 143 Kg im Olympischen Zweikampf (Rei├čen 63 Kg; Sto├čen 80 Kg) und 170,16 Punkten (nach W.-Koeffizient, bei 55,2 Kg K├Ârpergewicht) mit Abstand die Tagesbestleisung. Mit dieser Leistung f├Ąhrt Josephine n├Ąchstes Wochenende mit Medaillenchancen zur Deutschen Meisterschaft nach Riesa.

Sehr erfreulich ist die Entwicklung der fast reinen Nachwuchsmannschaft des TSV Schwerin (nur eine Heberin ist ├Ąlter als 17 Jahre). Hier machte Jason-Marshall Fastner mit 95 Kg im Olympischen Zweikampf den gr├Â├čten Sprung gegen├╝ber der 1. Vorrunde Ende M├Ąrz in Schwerin.

Zwischenstand nach 2 von 3 Vorrunden:
1. TSV 1860 Stralsund – 754,47 Punkte
2. KG Rostock / Schwerin – 746,46 Pkt.
3. MAC Malchower Athletenclub – 710,31 Pkt.
4. HAV Herrnburger Athletenverein – 77 695,48 Pkt.
5. TSV Schwerin – 405,73 Pkt.

Die entscheidende 3. Vorrunde findet am 13. Mai beim HAV 77 in Wahrsow statt.

Text: Manfred Porepp, TSV Schwerin

Nach oben scrollen