Rostock Seawolves LogoIm dritten Testspiel innerhalb von fünf Tagen konnten die ROSTOCK SEAWOLVES den zweiten Sieg einfahren. Der ursprunglich vereinbarte Gegner BC Prienau musste verletzungsbedingt absagen, so dass die zweite Mannschaft des Hauptstadtklubs Vilnius Rytas eingesprungen war. Die Wölfe aus Rostock beendeten ihr zehntägiges Trainingslager mit einem 108:78-Erfolg. Am Mittwoch reist das Team zurück nach Deutschland.

“Das Spiel war erneut ein Schritt in die richtige Richtung. Wir werden defensiv immer stabiler und besser in unseren Rotationen. Wir haben wieder mit sehr hohem Tempo gespielt, haben den Gegner erneut zu extrem vielen Fehlern gezwungen. Insgesamt haben wir 23 Ballverluste forciert. Diesmal haben wir offensiv den Ball deutlich besser bewegt und höhere Quoten geworfen. Das war wieder eine Sache, die wir angesprochen hatten und verbessern wollten. Das ist uns sehr gut gelungen. Als Team haben wir 29 Assists verteilt. Bei nur neun Ballverlusten ist dies ein überragender Wert. Beim Rebounding gab es noch ein paar Defizite“, fasste Coach Christian Held die Partie zusammen.

„Generell sind wir sehr zufrieden mit dem Trainingslager. Wir hatten hervorragende Bedingungen in Litauen. Sowohl im Spielerischen als auch als Team haben wir uns von Partie zu Partie verbessert und uns Tag für Tag weiter entwickelt. Jetzt freuen wir uns auf die Rückkehr nach Rostock, unsere Familien wiederzusehen und am Wochenende beim Karls Cup endlich vor unseren eigenen Fans spielen zu dürfen”, sagt Held.

Tickets für den Karls Cup, der am 28. und 29. August in der Stadthalle Rostock ausgetragen wird, gibt es ab 10 Euro auf tickets.seawolves.de.

Quelle: Rostock Seawolves