Jascha Strobel bleibt – Werner Hartmann kommt nicht

Auch in der kommenden Saison wird der 22-jährige Jascha Strobel das Goalieteam der Piranhas unterstützen. Geplant wird mit Jascha in diesem Jahr aber zweigleisig. Neben seiner Position als 3. Goalie wird Jascha auch im Nachwuchs als Trainer arbeiten.  „Jascha hat in der vergangenen Saison gezeigt, wenn man ihn braucht ist er zur Stelle. Und da er ausgebildeter Fitnesstrainer ist lag es nah, ihm dieses Jahr mit der Trainerjob noch eine weitere Aufgabe zukommen zu lassen.“ so Vize Christian Trems.

Jascha Strobel, 3. Goalie bei den Piranhas | Foto: Rostocker Eishockey Club

Verzichten müssen die Piranhas allerdings auf Werner Hartmann, der den Verantwortlichen noch kurz vor der Saison doch absagen musste. Der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig und man wird schauen, wann und ob man diese Position neu vergeben kann. Der Rostocker Eishockey Club dankt Werner für seine Zeit im Trikot der Piranhas und wünscht ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute.

Quelle: REC