Stralsunder Tischtennisspieler zu Gast in Polen

Dank der Unterst├╝tzung durch die Hansestadt Stralsund nahmen k├╝rzlich 12 Tischtennisspieler vom SV Medizin Stralsund am 20. Turnier um den Meister der Partnerst├Ądte in Stargard/Polen teil. In der Damen-Konkurrenz gab es f├╝r die Stralsunder durch Delia Grulich/Petra Bartschat einen 4. Platz im Doppel. Im Einzel belegte Delia Grulich den 5. Platz.

Erstmals spielten die Herren in drei Altersklassen: bis 39 Jahre, 40 ÔÇô 59 Jahre und ab 60 Jahre. Zun├Ąchst wurde in Vierer- bzw. F├╝nfergruppen jeder gegen jeden gespielt. Die Platzierung in der Gruppe war dann Grundlage der Auslosung f├╝r die Endrunde. Alle Stralsunder zogen in die Endrunde ein. Daniel Heinze, Peter Kischnick und Georg Weckbach erreichten im Doppel-KO-System jeweils die Viertelfinals mussten sich dort aber den Gastgebern geschlagen geben.

Die Doppelkonkurrenz wurde mit allen Herren durchgef├╝hrt. Auch hier war f├╝r Daniel Heinze/Peter Kischnick wieder im Viertelfinale Schluss. Am Turnierende folgte dann noch ein Highlight f├╝r die Stralsunder G├Ąste. Der Pokal f├╝r den besten Spieler aus der Partnerstadt ging an Georg Weckbach.

Zum Ausklang feierten Gastgeber und G├Ąste die nun schon 20. partnerschaftliche Begegnung in Stargard beim gemeinsamen Grillen.

Text: Georg Weckbach (SV Medizin Stralsund); red

Nach oben scrollen