119 Nachwuchsspieler und -spielerinnen waren am Wochenende in Parchim am Start | Nächste Station: die Norddeutschen Meisterschaften der Jugend und Schüler

Am 14. und 15.12.2019 wurden in Parchim die neuen Landesmeisterinnen und Landesmeister des Nachwuchses des TTVMV ermittelt. Gespielt wurden die Altersklassen 11-, 13-, 15- und 18-Mädchen und Jungen im Einzel und Doppel. Jede/r der 119 gemeldeten Spieler/-innen wollte die begehrten Landesmeistertitel 2019/2020 in seiner jeweiligen Altersklasse. Die im Land wichtigste Nachwuchs-Veranstaltung wurde von der Turnierleiterin Sabrina Bentin (Bezirksjugendwartin West) und dem Jugendwart des TTVMV, Karl Felix Lüskow, durchgeführt. Die gesamte Durchführung dieser Meisterschaften wurde von Rainer Markwardt vom durchführenden Verein SC Parchim geleitet.

Am Samstag wurden die gesamten Gruppenspiele im Einzel, Doppel und Mixed gespielt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunden-Spiele am Sonntag. Nach insgesamt 7 Stunden standen die Qualifikanten jeder Gruppe und Altersklasse fest. Am Sonntag ging es mit dem Viertelfinalspielen der Endrunden weiter.

Tischtennisass Luca Tetzlaff siegte in Parchim und sicherte sich den Landesmeistertitel in der Jk 11. Foto: TTVMV

Luca Tetzlaff, Titelverteidiger in der Jk 11. Foto: TTVMV

In der Jungenklasse (Jk) 11 standen sich im Endspiel Titelverteidiger Luca Tetzlaff (SV Medizin Stralsund) und Manuel Köster (1.TTC Greifswald) gegenüber. Der Titelverteidiger dominiertze dieses Endspiel deutlich mit 3:0 Sätzen und wurde erneut Landesmeister.

Im Doppel dieser Jk waren Timon Florian Pischke/Emil Wiesner (TSV Rostock Süd/SV N-W Rostock) in diesem Endspiel gegen Helge.Gustav Bohm/Manuel Köster (TTC Greifswald) zu stark. Sie siegten mit 3:0 Sätzen und wurden die neuen Doppel-Landesmeister.

In der Mädchenklasse (Mk) 11 schafften es, nach sehr spannenden Spielen, Tara Heyden und Alina Marie Wege (beide SV Eintracht Zinnowitz) in das Finale. Nach insgesamt 4 Sätzen stand dann die neue Landesmeisterin Tara Heyden fest.
Gemeinsam waren diese Spielerinnen im Doppelwettbewerb nicht zu stoppen und gewannen den Landesmeistertitel.

In der Jk 13 und in der Jk 15 beherrschten die Spieler des VfL Schwerin die Szenerie. Tommy Pohl war in beiden Jungenklassen überlegener Sieger. Und mit seinem Vereinskameraden Jakob Schneider waren beide in den Jk 13/Jk 15 nicht zu schlagen. Mit diesen vier Landestiteln und einem 2. Platz im Doppel der Jk 18 und dem 3. Platz im Einzel der Jk 18 wurde Tommy Pohl der erfolgreichste Spieler dieser Meisterschaften.

In der Mk 13 standen sich im Finale Lu Yan Evelyn Müller (1.TTC Greifswald) uns Malin Pegler (Post SV Wismar) gegenüber. Nach ihrem 11:5; 11:3 und 11:8 Erfolg wurde Lu Yan Evelyn Müller erstmals Landesmeisterin. Malin Pegler hielt sich an der Seite von Joy Ashley Hübner (SG Schlagsdorf) im Doppel schadlos. Hier gewann sie gegen Lu Yan Evelyn Müller/Tara Heyden (1.TTC Greifswald/SV Eintracht Zinnowitz) „ihren“ Landesmeistertitel.

Die mehrmalige Schülerlandesmeisterin Maxi Langschwager (SV Nord-West Rostock) war die überlegene Spielerin der Mk 15. Ohne Satzberlust sicherte sie sich den Landesmeistertitel im Einzel. Und an der Seite von Lisa Kreienbrink (SV Eintracht Zinnowitz) den Titel in der Doppelkonkurenz.

Tischtennisass Bastian Skopp siegte in Parchim und sicherte sich den Landesmeistertitel in der Jk 18. Foto: TTVMV

Bastian Skopp avancierte zum Landesmeister in der JK 18. Foto: TTVMV

In der Jk 18 standen sich im Finale Bastian Skopp (1.TTC Greifswald) und Jo Lennart Hagen (VfL Schwerin) gegenüber. Nach erbittertem 5-Sätze-Kampf wurde Bastian Skopp Landesmeister. Und an der Seite seines Vereinskameraden Malte Chilcott erfüllte sich beide ungeschlagen den Wunsch nach dem Titelgewinn im Doppel.

In der Wk 18 schien Titelverteidigerin Melanie Plötz (SV Nord-West Rostock) auf dem Weg zur Titelverteidigung. Doch die zweite Vorjahresfinalistin Josephine Specht (TTSV Aufbau Jatznik) drehtre diesmal „den Spies um“. Konzentriert und ohne Niederlage erreichte sie das Finale, um hier der Hansestädterin nach 11:7; 11:5 und 16:14 das Nachsehen zu geben.

In der Doppelkonkurrenz sahen die Zuschauer eine überlegene Mannschaft des SV Nord-West Rostock. Maxi Langschwager/Melanie Plötz waren in diesem Turnier unschlagbar und damit Titelträger. Maxi Langschwager avancierte nacvh einem Einzel- und zwei Doppeltiteln und einem 3. Platz zur erfolgreichsten Spielerin dieser Landesmeisterschaften.

Am Ende des zweiten Turniertages standen alle Landesmeisterinnen und Landesmeister fest. Für die Erst- und Zweitplatzierten Wk und Jk 15 und 18 geht es am 25. und 26.01.2020 weiter. Dann geht es in Bernau (Brandenburg) um die Norddeutschen Meisterschaften Jugend (U18) und Schüler (U15).

Landesmeister 2019/2020

Wk 11 – Tara Heyden (SV Eintracht Zinnowitz)
Jk 11 – Luca Tetzlaff (SV Medizin Stralsund)
Wk 13 – Lu Yan Evelyn Müller (1.TTC Greifswald)
Jk 13 – Tommy Pohl (VfL Schwerin)
Wk 15 – Maxi Langschwager (SV Nord-West Rostock)
Jk 15 – Tommy Pohl (VfL Schwerin)
Wk 18 – Josephine Specht (TTSV Aufbau Jatznick)
Jk 18 – Bastian Skopp ( 1.TTC Greifswald)

Text: Siegfried Wellmann, TTV MV