100 Zuschauer sahen in der Stadthalle Neukloster ein spannendes Spiel gegen B├╝tzow

Zum zweiten Heimspiel der Saison empfing die Frauenmannschaft der TSG Wismar am Samstag den TSV B├╝tzow. Nicht zur besten Anwurfzeit (Samstag 13:00 Uhr) verirrten sich trotzdem noch ca. 100 Zuschauer in die Stadthalle Neukloster. In den ersten 30 Minuten bot sich den Zuschauern auch ein spannendes Spiel. F├╝r Trainer Eric D├Ârffel unn├Âtig spannend, bem├Ąngelt er gerade in der ersten Halbzeit die Angriffseffektivit├Ąt und die unn├Âtig technischen Fehler. Auch mit der Abwehr war er nicht vollends zufrieden: ÔÇ×Wir bewegen uns gut, setzen den Gegner unter Druck, gehen weite Wege, aber spielen in der Abwehr oft noch zu k├Ârperlos.ÔÇť

Die Themen wurden in der Halbzeit angesprochen und ein paar Hilfen gegeben. Gerade die Abwehr und Torh├╝terinnen wirkten ab da deutlich stabiler. So kamen die Rot-Wei├čen immer ├Âfter ins Tempospiel und konnten sich Step by Step absetzen. Auch im Positionsangriff wurden die Abschl├╝sse jetzt deutlich besser vorbereitet und abgeschlossen. Am Ende ein verdienter 27:18 Heimsieg gegen einen wacker k├Ąmpfenden TSV B├╝tzow.

Nach oben scrollen