Überzeugende Abwehrarbeit der Rostocker HC Jugend

SV Einheit Demmin – Rostocker HC II 10:25 (3:11)

Demmin – Es ist immer noch ein Spruch fĂŒrs berĂŒhmte Phrasenschwein, welches es zum GlĂŒck fĂŒr den Autor dieser Zeilen beim Rostocker Handball Club noch nicht gibt: „Ein Spiel wird in der Abwehr gewonnen“. Und doch war genau dieses Abwehrbollwerk die Grundlage dafĂŒr, dass die zweite Mannschaft der B-Jugend des RHC auch ihr zweites Match in der Landesliga Ost, in der die Mannschaft von Ex-Dolphin Julia Böhme die Vorrundenspiele zur Meisterschaft austrĂ€gt, erfolgreich gestalten konnte und somit als einziges Team noch verlustpunktfrei ist.

Den GĂ€sten gelang dabei in der Hansestadt an der Peene ein Auftakt nach Maß, bereits nach fĂŒnf Spielminuten fĂŒhrte man mit 4:0. Zwar gelang Einheit bis zur 8. Spielminute eine VerkĂŒrzung auf 2:4, doch dann spielten bis zur Pause faktisch nur noch die GĂ€ste. Die Abwehr um die beiden TorhĂŒterinnen Laila Klingenberg und Lia Knischka erwischte einen wirklich guten Tag, nach vorn wurde immer wieder versucht, schnell zu spielen. Dass es zur Pause nur 11 Rostocker Treffer waren, lag an doch einigen ungenutzten Gelegenheiten auf Seiten des jungen RHC-Teams. Trotzdem, das 11:3 nach den ersten 25 Spielminuten war bereits deutlich.

Zweite Mannschaft der B-Jugend des Rostocker HC (Foto: RHC)

Es blieb tatsĂ€chlich auch im zweiten Durchgang ein ansehnliches Spiel, dass die Mannschaft von der OstseekĂŒste in der wirklich schönen beermann-Arena bot. Zwar gaben die Gastgeberinnen alles, konnten so zumindest deutlich mehr Treffer erzielen, als im ersten Durchgang, aber die Reserve des Rostocker Regionalligateams blieb spielbestimmend und baute den Vorsprung so kontinuierlich aus. So setzte Samira Schelski mit ihrem dritten Treffer zum 25:10 den Schlusspunkt unter ein gutes Spiel der GĂ€ste.

Julia Böhme freute sich ĂŒber die Leistung ihres Teams: „Die gute Abwehrleistung war der Grundstein fĂŒr den Erfolg. Beide TorhĂŒter haben ihre Sache wirklich gut gemacht. So konnten wir gerade im Tempospiel viele einfache Treffer erzielen. Es war insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Weiter geht es fĂŒr die B II am 22. Oktober. Ums 12:00 Uhr ist dann in der Fiete-Reder-Halle der SV WarnemĂŒnde zu Gast.

Spielfilm:
0:4, 2:4, 2:7, 3:7, 3:11 – 3:14, 4:14, 4:17, 5:17, 5:19, 6:19, 6:20, 9:20, 9:21, 10:21, 10:25

Siebenmeter:
RHC: 5/4, SVE: keine

Zeitstrafen:
RHC: 2 Minuten, SVE: 6 Minuten

So spielte der Rostocker HC:
Laila Klingenberg, Lia Sophie Knischka – Elli Mariechen Theobald (2), Merle Rachold (1), Emily Lange (8), Paula Friederike Rose (2), Samira Schelski (3), Lotte Krage (3), Skadi Vala Bodenschatz, Alina JĂ€kel (5/4)

Text: Olaf Meyer, RHC

Scroll to Top