Saisonstart f├╝r den BSC 95 mit 2 Teams in 2 Ligen

Saisonstart beim Badmintonverband Mecklenburg-Vorpommern – Am 18. September starteten 28 Teams in den 2022/23 nur noch zwei Liegen umfassenden Spielbetrieb. Nachdem f├╝r weiterhin drei Ligen nicht genug Mannschaften gemeldet haben, mussten die ehemalige Landesklasse und die Landesliga zusammengefasst werden. Es wird nun eine gemeinsame Gruppenphase und anschlie├čend Play-Offs und Play-Downs gespielt. Die Bezirksliga spielt wie gewohnt eine Hin- und eine R├╝ckrunde.

Der BSC 95 Schwerin hatte in der Landesliga ausw├Ąrts in Greifswald direkt ordentlich zu tun. Mit Levi Friedrich, Tim Schramowski, Mahan Yousefimoein und Hanna Sommerfeld hatte sich die erste Mannschaft der Landeshauptst├Ądter noch einmal deutlich verj├╝ngt / verj├╝ngen m├╝ssen. Denn aufgrund des gescheiteten Oberligaaufstiegs im Fr├╝hjahr, hatten gleich mehrere Stammspieler die Mannschaft verlassen. Namentlich Lennard Hewelt (jetzt TSV Neubiberg-Ottobrunn; Bayern), Finn Hellbach (jetzt BSV Einheit Greifswald) und Madeleine Hardt (jetzt ASTV Stockelsdorf; Schleswig-Holstein). Ein schmerzlicher Verlust f├╝r den BSC.

Landesliga-Team des Badminton Sort Clubs 95 Schwerin (Foto: BSC 95 Schwerin)

In der neuen Formation ist keine gesondertes Jahresziel anvisiert. Die Play-Offs zu erreichen, hat sich das Team aber schon vorgenommen. In der neuen Mehrzweckhalle in der Siemensallee traf die Mannschaft um Teamkapit├Ąn Patrick Dettmann auf den Greifswalder SV 98 und die zweite Vertretung des BSV Einheit Greifswald.

Gegen den Titelanw├Ąrter GSV 98 zeigten die Schweriner eine solide Leistung und gingen sogar dreimal in die Verl├Ąngerung. Letztendlich zeigten sich die Hansest├Ądter spielerisch noch ├╝berlegen. Ein Ehrenpunkt ergatterte sich das Mixed Dettmann/Sommerfeld. Im Anschluss stand Einheit Greifswald II auf der anderen Feldseite. Diesmal allerdings schafften es die G├Ąste, den Spie├č umzudrehen und das Aufeinandertreffen mit 7:1 zu gewinnen. Mit jeweil zwei Tabellenpunkten f├╝r und zwei gegen sich schloss der BSC 95 den Spieltag auf einem guten 4. Platz ab.

Zur selben Zeit setzte Schwerins Zweite, die sich ihrereseits aus einigen ├╝brig gebliebenen Spieler:innen der ehemaligen zweiten und der nun nicht mehr separat gemeldeten dritten Mannschaft zusammensetzen, in heimischer Halle ein ordentliches Ausrufezeichen. Auf dem Programm standen die Begegnungen gegen den Ribnitzer SV I und den BSV Einheit Greifswald IV.

Bezirksliga-Team des Badminton Sort Clubs 95 Schwerin (Foto: BSC 95 Schwerin)

Gegen das Aufgebot aus der Bernsteinstadt konnten die Gastgeber souver├Ąn mit 6:2 gewinnen und somit die ersten zwei Tabellenpunkte einstreichen. Lediglich das Damendoppel Wiechmann/Vater fand kein Durchkommen gegen das routinierte Duo Schmidt/Richter. Und auch im Einzel hatte Vater trotz einiger toller Spielz├╝ge keine wirkliche Chance gegen ihre Kontrahentin.

In der anschlie├čenden Begegnung gegen die 4. Mannschaft des BSV Einheit Greifswald kam erwartbar ein ganz fettes Ausrufezeichen. Mit 8:0 ging das Team um Robert Haker vom Platz und setzte sich damit vorerst sogar auf den ersten Tabellenplatz der Bezirksliga.

Quelle: BSC 95 Schwerin

Scroll to Top