Wunderschönes Frühlingswetter und eine tolle Stimmung zeichneten den 1. Laager Osterlauf aus. Fast achtzig Ausdauersportler aus Rostock, Güstrow, Schaan und natürlich Laage und dessen Umland bildeten den sportlichen Rahmen. Fast unauffällig blieben die sechs ukrainischen Kinder im Teilnehmerfeld, die den Lauf zu einer internationalen Veranstaltung machten. Die Mädchen und Jungen, die zurzeit bei Familien in Laage und Gubkow leben, erlebten einen Vormittag der ihnen sicherlich einige Stunden der Ablenkung brachte. Für den 12-jährigen Artem wurde es ein ganz besonderer Vormittag. Für ihn überraschend, wurde der Schüler zu seinem Geburtstag beglückwünscht und mit einem Geburtstagslied geehrt.

Das Foto zeigt Osterläufer in Laage. Foto: Ralf Sawacki

Sportlich anstrengend wurde es dann für alle Teilnehmer. In kleinen Gruppen starteten die Läuferinnen und Läufer, nach einer kurzen Einweisung und unter ortskundiger Führung völlig ohne Wettkampfdruck und Zeitvorgaben. Alle liefen einfach nur zum Spaß und für das persönliche Wohlfühlgefühl. Und wer während des Laufes Lust bekam, konnte sich auf den ausgeschriebenen Wettkampfstrecken über 3 km, 5km oder 10 Kilometer auspowern und im Ziel glücklich und zufrieden die Teilnehmermedaille und eine Urkunde in Empfang nehmen. Ein deftiger Eintopf, Kuchen, Kaffee und Tee rundeten den Lauf perfekt ab. Im Zuge der Veranstaltung wurde einigen Ehrenamtlern für ihre unermüdliche Arbeit gedankt, Sponsoren wurden gewürdigt und erfolgreiche Sportler der zurückliegenden Wochen, wie die Landesmeister im Marathonlauf, geehrt.

ast