1. Runde im LĂŒbzer Pils Landespokal ausgelost

Die Paarungen der 1. Runde im LĂŒbzer Pils Landespokal stehen seit Donnerstagnachmittag fest. Die von Staffelleiter Peter Dluzewski und Pressesprecher Robert French geleerten Lostöpfe setzten sich dabei regional aufgeteilt in die Bereiche Ost und West und zusĂ€tzlich anhand der Spielklassenzugehörigkeit der einzelnen Teams zusammen. Die Auslosung des fand in der GeschĂ€ftsstelle des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) in Rostock statt und wurde erneut online via Livestream ĂŒbertragen.

Logo LĂŒbzer Pils Landespokal

Lokalduelle und weite Reisen

Spieltermin fĂŒr die 1. Runde ist das Wochenende vom 30./31. Juli. Trotz der regionalen Trennung mĂŒssen einige Teams dann durchaus lange Wegstrecken zu den jeweiligen Spielorten zurĂŒcklegen. Aber es kommt auch zu einigen Begegnungen mit Lokalkolorit. Unter anderem empfĂ€ngt der TSV Friedland 1814 den 1. FC Neubrandenburg 04, der SV Siedenbollentin reist zum SV Blau-Weiß Jarmen, im Bereich West kommt es zu den Duellen FSV Kritzmow gegen SV WarnemĂŒnde Fußball und Doberaner FC gegen TSV BĂŒtzow. Regionalligist Greifswalder FC ist im Aufsteigerduell beim FC Motor SĂŒd Neubrandenburg (Landesklasse) gefordert.

42 Freilose

Insgesamt wurden im Laufe der Auslosung auch 41 Freilose ermittelt. Diese Mannschaften sind automatisch fĂŒr die 2. Runde im LĂŒbzer Pils Landespokal qualifiziert. Das 42. Freilos stand bereits im Vorfeld der Ziehung fest: Die TSG Neustrelitz ist am geplanten Spielwochenende im DFB-Pokal im Einsatz. Der amtierende TiteltrĂ€ger empfĂ€ngt am 29. Juli den Karlsruher SC aus der 2. Bundesliga.

FristversĂ€umnisse trĂŒben das Bild

Insgesamt 15 Mannschaften haben die Frist fĂŒr die Übermittlung der Teilnahmevereinbarung am LĂŒbzer Pils Landespokal verstreichen lassen. Sie fanden bei den Lostöpfen dementsprechend keine Beachtung. „Diese Zahl ist doch recht hoch, was sehr bedauerlich ist“, sagt Staffelleiter Peter Dluzewski. Auch wenn die TelefondrĂ€hte bei ihm und in der GeschĂ€ftsstelle am Mittwoch heiß liefen, waren den Verantwortlichen bei der Entscheidung letztlich die HĂ€nde gebunden: „Es handelt sich um eine vorab kommunizierte Ausschlussfrist. Die GrĂŒnde, warum diese in einigen FĂ€llen versehentlich oder unbewusst nicht eingehalten wurde, sind vielfĂ€ltig. Das Ă€ndert an der Tatsache des VersĂ€umnisses jedoch nichts. Zumal das Vorgehen selbst aus den vergangenen Jahren schon bekannt sein sollte“, so Dluzewski. Bereits seit 2018 ist die Teilnahmevereinbarung, welche die Abtretung und die Verteilung der TV-Gelder des Landespokalsiegers regelt, fĂŒr die Klubs verpflichtend. Derweil sind zweite Mannschaften eines Vereins im Landespokalwettbewerb grundsĂ€tzlich nicht teilnahmeberechtigt.
LĂŒbzer Pils Landespokal 2022/2023
1. Runde (Spieltermin: 30./31. Juli 2022)

Bereich Ost

Strelitzer FC – Pasewalker FV
SV Fichte Greifswald – BSV Forst Torgelow
TSV Friedland 1814 – 1. FC Neubrandenburg 04
FC Motor SĂŒd Neubrandenburg – Greifswalder FC
Laager SV 03 – Penzliner SV
SV Blau-Weiß Jarmen – SV Siedenbollentin
FC Insel Usedom – Malchower SV 90
SV Prohner Wiek – Grimmener SV
Torgelower FC Greif – SV NordbrĂ€u Neubrandenburg
SG Insel RĂŒgen – SV Kandelin
SV Rogeez – VFC Anklam
Faulenroster SV – SV Teterow 90

Bereich West

SV Parkentin – BrĂŒsewitzer SV
SV Fortschritt Neustadt-Glewe – FSV Testorf Upahl
Hagenower SV – FSV Bentwisch
Doberaner FC – TSV BĂŒtzow
SC Parchim – SV Pastow
FSV Kritzmow – SV WarnemĂŒnde Fußball
TSV Empor Zarrentin – Rostocker FC 1895
SV Blau Weiß Polz – FC Schönberg 95
SV Schwarz-Weiß Gallin – SG 03 Ludwigslust/Grabow
BrĂŒeler SV – TSV Goldberg

Freilose

TSG Neustrelitz, HSG Uni Greifswald, Kickers JuS 03, Penkuner SV Rot-Weiss, PSV Ribnitz-Damgarten, SV Blau-Weiß Baabe, Penkuner SV Rot-Weiß, PSV Ribnitz-Damgarten, SV Blau-Weiß Baabe, SV Kröslin 1950, SV Motor Eggesin, SV Murchin/Rubkow, SV Rollwitz 68, SV Sturmvogel Lubmin, SV Traktor Pentz, Tribseeser SV, FSV 1919 Malchin, FSV Blau-Weiß Greifswald, SG Empor Richtenberg, SG Karlsburg/ZĂŒssow, SV Waren 09, TSV 1860 Stralsund, FSV Einheit UeckermĂŒnde, GĂŒstrower SC 09, FC Seenland Warin, FC Selmsdorf, FSV Dummerstorf, Schweriner SC, SG Carlow, SG Einheit Crivitz, SG Warnow Papendorf, SievershĂ€ger SV, SV 90 Lohmen, TSG Gadebusch, Einheit GrevesmĂŒhlen, LĂŒbzer SV, PSV Wismar, SpVgg Cambs-Leezen Traktor, SV Plate, SV Stralendorf, MSV Pampow, SG Dynamo Schwerin, FC Anker Wismar, FC Förderkader RenĂ© Schneider, FSV KĂŒhlungsborn

Weitere Spieltermine

2. Runde: 3./4. September 2022 (Auslosung: 9. August 2022)
3. Runde: 24./25 September 2022 (Auslosung: 6. September 2022)
Achtelfinale: 19./20. November 2022 (Auslosung: 11. Oktober 2022)
Viertelfinale: 25./26. MĂ€rz 2023
Halbfinale: 26. April 2023
Finale: 3. Juni 2023

Logo LĂŒbzer Pils Landespokal

Verein ….

Reklame

Scroll to Top